760066 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Das Aus für das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum in Telgte?

2011: Das Jahr wo das MPS in Telgte zum letzten Mal zu sehen war?Gisbert Hiller vermeldet gerade auf seiner Website das drohende Aus für das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum und den Lichter Weihnachtsmarkt in Telgte. Er begründet dies mit Beschränkungen, Auflagen und Anforderungen die ein Festivalbetreiber nicht leisten kann oder nicht bezahlbar sind oder den Teilnehmern nicht zumutbar sind. Das  dem Beitrag auf der Homepage des MPS beigefügte Konzept und die Forderung der Stadt sind sehr aufschlussreich. Da wird bspw gefordert, die Lagerfeuer zu umzäunen. Da wird gefordert, das aktive Feuerwehrleute (also bspw. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr) Brandwachen stellen und sonst nichts anderes auf dem MPS tun. Da wird bspw. gefordert das mindestens einer von ihnen eine Qualifikation zum Brandmeister haben müsse. Zur Info: Brandmeister sind Angehörige des mittleren Dienstes der Berufsfeuerwehr. Ab Waldbrandstufe 4 darf keine Feuershow auf der Feuerbühne (steht mitten auf dem Platz) stattfinden. Zur Info: Die Waldbrandstufe wird amtlicherseits je nach Wetter und Trockenheit ausgegeben.

Ein weiterer Hammer: Ab 23 sollen keine Lärmemissionen von den Bühnen ausgehen. Jede Abifeier dauert länger …

Der Weihnachtsmarkt ist ebenfalls drastisch gekürzt worden entweder 2 Tage an drei Wochenenden oder 3 Tage an 2 Wochenenden. Damit sich für den Veranstalter der gesamte Aufwand lohnt: Logistik, Personal (auch zwischen den Märkten muss ja schließlich jemand da sein) Auf und Abbau und der ganze Kram kalkuliert er die Preise natürlich nach Besucheraufkommen an den vier  Wochenenden …

Also, im letzten Jahr gab es kein Hotel oder Pension in der näheren Umgebung von Telgte mehr im Oktober zu buchen. Die Telgter können sich zurücklehnen, ihre gewiss zahlreichen Gäste in den Familien werden ab 2012 wieder die Qual der Wahl haben, was Zimmerbuchungen betrifft. Tja und warum das Ganze? Weil irgend so ein Behördenobertrottel und ein inkompetenter Veranstalter bei der Loveparade in Duisburg ein Massaker angerichtet haben muss das professionell organisierte zum 18. und vielleicht letzten Mal in Telgte stattfindende MPS leiden und es wird unmöglich gemacht, da ein sinnvolles Festival aufzuziehen. Der Tagesbesuch auf einem MPS ist laut Konzept von Hiller mit gut 10.000 Besuchern angegeben, die sich über den Tag auf dem Platz verteilen, wobei nie mehr als 5.000 Gäste gleichzeitig auf dem Platz sind. Das macht locker 20000 Besucher an einem Wochenende für die Stadt. Auf der Homepage der Stadt schreibt man stolz, das man übers Jahr gesehen ca 100.000 Pilger in der Stadt erwartet, die die berühmte Wallfahrtkirche besuchen. 20% obendrauf kommen an nur einem MPS Wochenende. Wenn die 20.000 Besucher nur 10 Euro pro Nase in der Stadt lassen (schon mal mit ner 4 Köpfigen Familie in einer Eisdiele gewesen – da sind 10 Euro nix!)  sind das allein für die Stadt 200.000 Euro Einnahmeverlust sn einem Wochenende. Naja, die Gemeinden ham´s ja!

4 Antworten auf Das Aus für das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum in Telgte?

  • Jens Murer sagt:

    Das erhöhte Sicherheitsverlangen haben nach Duisburg so ziemlich alle Veranstalter, die mehr als 30 Leute an einem Ort sammeln wollen (Siehe „Facebook-Parties“ oder die hübschen Notausgangsplanen auf Burg Satzvey), da wird man immer mehr von zu hören bekommen. Das einiges davon mit gesundem Menschenverstand überflüssig ist, wissen wir alle. Aber wenn etwas passiert, will sich sicher niemand mehr sagen lassen, er habe vorher nicht aufgepasst, also werden „die Daumenschrauben“ angezogen. Da der Anlass ein sehr trauriger ist (Wenn das Wort Massaker auch wenig passend erscheint), sind natürlich alles nochmal einen Deut schärfer drauf. Alles schon hundertfach geschrieben und derzeit sowieso nicht änderbar.

    Was ich mich allerdings immer frage ist, wie viel ein Telgte oder Rastede tatsächlich von einem MPS im Stadtpark hat. Wenn ich hinfahre parke ich auf einem Hiller-Parkplatz (Wenn er nicht schon eine Viertelstunde nach Beginn voll ist, wie es mir in Dortmund passierte), gehe auf den Markt und fahre nachts nach Hause. Von Rastede kenne ich die Autobahnabfahrt und den Weg zum Gelände. Gibt es da Erkenntnisse, wie viele Familien nach Familieneintrittspreisen (Auch da sind 10 Euro nichts 😉 nochmal in die Stadt gehen, um dort ein Eis zu essen? Vielleicht liegt hier der Hund begraben. Wenn die Stadt/der Ort selber mehr davon hätte, gäbe es in dem ein oder anderen Stadtgremium vielleicht Leute, die nicht so ganz auf jeden Absatz schauen.

  • Thomas sagt:

    Ist mir natürlich klar dass nach Duisburg alles ein wenig schärfer geworden ist. Und mit dem Begriff Massaker wollte ich schon ein bisschen provozieren 🙂
    Also, Rastede habe ich früher mit Familie angefahren und das Eiscafe war nachmittags voll. Der Bürgermeister von Rastede hat bei der Eröffnung gesagt, dass die Veranstaltung tatsächlich ein wichtiger Termin für den Ort ist, gleiches sagte der Bürgermeister von Hohenweststedt eine Woche später. Ich denke mal. dass das MPS für kleinere Gemeinden durchaus auch ein Wirtschaftsfaktor ist – siehe Telgte mit den ausgebuchten Hotels zur Weihnachtszeit.

  • Heidi Schaek sagt:

    Hallo!
    Ich wohne direkt in Telgte und empfinde jedes MPS welches bei uns stattfindet, als absoluten Höhepunkt des Jahres. Umso mehr war ich über diese üblen Neuigkeiten besorgt und betroffen.
    Daher habe ich mich mit anderen aus Telgte zusammengeschlossen, die was unternehmen wollen. Ich weiß jetzt nicht, ob es hier einige Mitleser aus Telgte direkt gibt, aber wenn das der Fall ist, dann können die sich gerne bei mir melden (heisch71@googlemail.com). Ich teile ihnen dann gerne Ort und Uhrzeit unseres Treffens mit. Es wird auf jeden Fall am 19.07. stattfinden und jede helfende Hand ist herzlich willkommen!
    Dankeschön, Heidi

    • Thomas sagt:

      Das find ich Klasse! Telgte ist eines der schönsten Gelände des MPS und bisher war immer ne Riesenstimmung da. Es wäre schade wenn es das nicht mehr gäbe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.