295650 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Das MPS in Borken – ein würdiger Abschluss der Saison

Narrenkai MPS  BorkenLeider, leider hat  die MPS Saison 2011 für West- und Norddeutschland in Borken ihren Abschluss gefunden. Und das war ein durchaus würdiger Abschluss im Gelände des schönen Wasserschloss Pröbsting in Borken. Gisbert Hiller hat noch einmal ordentlich Musik aufgefahren und uns gewaltig auf die Ohren gegeben: Am Samstag spielten Rapalje, Saor Patrol, Saltatio Mortis, Duivelspack und Das Niveau, am Sonntag spielte dazu noch Schelmish, SaMo allerdings nicht mehr. Für diejenigen, die keine Jahreskarten hatten, war diese Veranstaltung ein besonders preisgünstiger Leckerbissen, der Samstag kostete 10 , der Sonntag 9 Euro Eintritt. Außerdem konnte man drei Eintrittskarten für das große Sylvesterspecial (an dem ich leider nicht teilnehmen kann) kaufen – und brauchte nur eine davon bezahlen.

Ich konnte dieses Mal bedauerlicherweise erst am Samstag anreisen und hab daher die Party vor der Eröffnung am Freitagabend auf der Campsite nicht mitmachen können. Meine Freunde vom MPS Fan Forum versicherten mir aber, dass angesichts des fantastischen Wetters am Freitag Abend so allerhand los war auf der Campsite. Wer gewohnt ist, einen Teil dieser Stimmung auf dem MPS Radio live mit zu erleben wurde allerdings enttäuscht: Aufgrund technischer Schwierigkeiten konnte es keine Live Sendung geben. Hört aber auf jeden Fall demnächst rein, die Truppe hat ein ziemlich cooles Interview mit SaMo geführt.  Ich habe Unmengen von bekannten Gesichtern getroffen: Das MPS Radio, die Piraten von den Schlimmen Schurken, Frank aus Bielefeld mit Familie, Lars, Mike und Toby aus dem Emsland, Antje und Carmen nebst Kindern aus Hildesheim, Peter mit dem Rosenorden, Nina, Sonja, Detlev, Steffi und ich weiß nicht wen ich sonst noch so getroffen habe. Jedenfalls kriege ich mehr und mehr das Gefühl, “heim” zu kommen.

Der Samstag präsentierte sich bei gutem Festivalwetter, bis nach den Nachtkonzerten blieb es trocken. Ich habe ausschließlich Rapalje und Saor Patrol gehört (schließlich höre ich die Schotten einen langen Winter lang nur von CD). Übrigens: gibt es andere Festivals, wo man nach den Sets mit den Musikern ein Bierchen schlürfen kann? Und zwar jeder? Ohne dass man vorher ein 1 Stunden Gespräch Backstage als Preis für ein Radio Gewinnspiel gewonnen hat?

Beim Mittelalterlich Phantasie Spectaculum brauchst Du nix zu gewinnen: geh an die Theke und rede mit Charlie, Marc oder Steve. Oder William, David Dieb oder Maceal von Rapalje. Oder wenn es denn unbedingt sein muss mit Sören vom Niveau. A propos Niveau, da gibt´s was zu berichten. Gisbert Hiller hat in den Stallungen (für die, die es nicht wissen: Das ist ein abgetrennter Bereich mit etwa 20 Dixie Klos) eine Bühne aufgestellt, auf der das Niveau spielte. Also ich für meinen Teil finde das recht passend …

Da Borken für unsere niederländischen Freunde so gut zu erreichen ist, waren viele Autos mit gelben Nummernschildern zu sehen. Viele McRogan im Badezuber beim MPS in Borken Grüße nochmal an Anabel und Brit – mit denen habe ich beim fantastischen Rapalje Abendkonzert vor der Bühne getanzt. Es hat einen Mordsspaß gemacht! Noch fantastischer  – wenn das überhaupt geht – war das Nachtkonzert von Saor Patrol. Sie haben sich zeitweise noch Unterstützung auf die Bühne geholt. So stand beispielsweise der Whiskeyhändler mit an den Drums oder David und ein dritter Piper unterstützten Charlie Allan. Eine grandiose Show, ich weiß nicht wie ich ohne Live Erlebnis über den Winter komme. Nach dem letzten Nachtkonzert dachte ich mir, ich trinke noch ein kleines Schlückchen mit den Piraten an der Schänke – ich fürchte es wurde ein größeres Schlückchen draus. Aber wir mussten ja schließlich über den Schmerz der letzten Veranstaltung in diesem Jahr hinwegkommen …. Reichlich spät ging ich dann Richtung Zelt – und begegnete am Eingang Sonja und Nina die auf ihr Taxi warteten. Tja das kam nicht,  so habe ich die beiden noch an die Straße begleitet wo nach längerer Zeit und diversen Telefonanrufen endlich ein Wagen vorbeikam. Schön, dass es doch noch geklappt hat!  Am Sonntag habe ich recht wenig Musik gehört und war ein bisschen “shoppen”. Duivelspack sollte eigentlich den Marktumzug begleiten, der fiel aber wegen einsetzenden Regens aus und so beschlossen die drei, unter einem Sonnensegel unplugged aufzuspielen. Herrlich, das Trio hat wirklich was auf dem Kasten! Als der Regen aufhörte, spielten sie noch zum Tanze auf,die Bilder davon findet ihr hier im Fotoalbum.So, das war für 2011 wohl der letzte Bericht zu einem MPS, entgegen meiner ursprünglichen Planung werde ich nicht nach Singen fahren können und somit ist die MPS Saison für mich beendet. Ich werde euch noch von einigen kleineren Märkten berichten und natürlich im Winter jede Menge Konzerte aufsuche. Ich freu mich auf die MPS Saison 2012, die Jahreskarte hierfür ist fest vorgesehen!

2 Antworten auf Das MPS in Borken – ein würdiger Abschluss der Saison

  • husijuli sagt:

    Yep, es war ein würdiger Abschluss im Norden/Westen.! D. h. für uns aber Sommer-Abschluss, wir werden sicherlich 1-2 mal in Telgte vorbeischauen UND haben nun auch Karten für Silvester. Trotzdem: nun sitzen wir hier bei supertollem Frühherbstwetter und beneiden die München&südlicher-Fraktion, seufz.
    Das Gelände in Borken war super schön, aber auch gewöhnungsbedürftig ob der langen Wege. Es muss da aber irgendwo Abkürzungen zwischen den beiden Plätzen geben?! Und, genau, man kann nur hoffen, dass das “Familiäre” bleibt, die Musiker weiterhin so offen und nah für Fans bleiben.
    LG Frank, Juliane & Erik aus Bielefeld

  • Thomas sagt:

    Grummel! Ich will auch nach Hamm Silvester feiern …

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>