741136 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Monatsarchive: April 2012

BraAgas beim Saisonauftakt des MPS in Weeze

Braagas_weezeDas war ein gelungenes Debüt der tschechischen Gruppe BraAgas beim Saisonauftakt des MPS in Weeze! Musikalisch ist das aus meiner Sicht eine absolute Bereicherung für das MPS, leider fanden sich im Schnitt nur wenige Zuschauer zu den Sets ein  – die anderen wussten nicht was sie verpassten.

BraAgas spielt Weltmusik, das Repertoire reicht nach den Angaben auf der bandeigenen Homepage (die sogar teilweise  in Deutsch verfügbar ist) von Süd nach Nord durch das alte Europa. Man hörte slawische, spanische und skandinavische Klänge und jeder der Musikerinnen (und einem Musiker) sind wahre Meister an ihren Instrumenten. Dazu passte, dass sie sich mit Duivelspack abwechselten, die ja auch erstklassige Musiker sind.

Nicht ganz in den Bühnenablauf passte da meiner Meinung nach Das Niveau hinein, aber hier behalte ich meine Meinung lieber für mich.

Ich habe mir natürlich eine von mittlerweile insgesamt 4 CDs gekauft und dies habe ich bisher nicht bereut.  Hätte ich mich besser vorbereitet dann hätte ich mich auf der Homepage von BraAgas über die Titel und den Klang der anderen CDs informieren können und die gesamte Kollektion für 35 Euro gekauft.

Auf

BraAgas beim MPS Saisonauftakt in Weeze

der Website sind nämlich vorbildlicher Weise nicht nur die Texte der einzelnen Lieder JEDER CD vorhanden, sie werden auch noch angespielt. Toll, so kauft man nicht die Katze im Sack.

Natürlich ist Worldmusic nicht gerade der Mainstream auf den MPS Veranstaltungen, hier finden die Vertreter härterer und lauterer Klänge wesentlich mehr Zuhörer als die gemäßigteren Klänge. Reliquiae, die ja meines Wissens nach auch zum allerersten Mal auf einem MPS vertreten waren hatten jedenfalls eine deutlich größere Zuhörerschar. Ich werde si e mir mal in den einen oder anderen Sets anhören, vielleicht revidiere ich ja meine Meinung vom Auftritt im Zoo Osnabrück. Ich denke, Gisbert Hiller hat mit BraAgas einen tollen Griff getan, er hat ja auch ein Gefühl und ein sicheres Händchen  für die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.

BraAgas wird noch dreimal auf dem MPS zu finden sein, und zwar am 6.5. in Ballenstedt und am 08.09. und 09.09. in Remeringhausen.

Leider ist mir am Ballenstedt Wochenende etwas dazwischengekommen, so dass ich sie da nicht sehen kann, aber Remeringhausen steht erst einmal fest auf dem Plan.

So ich hoffe, ihr genießt das Video, wie immer freue ich mich über jeden Kommentar.

Metusa auf dem MPS in Weeze

Odin_von_Metusa_in_WeezeDasMittelalterlich Phantasie Spectaculum in Weeze 20012 ist Geschichte und es gibt heiße Diskussionen über den Standort und das Ambiente. Aber über Eines sind s

Metusa spielt “Der Karmeliter” beim MPS in Weeze

ich nahezu alle einig:  das Angebot von erstklassigen Gruppen ist nicht zu toppen. Im Laufe der letzten Jahre hat sich Metusa zu einem festen und nicht wegzudenkenden Bestandteil des MPS  entwickelt und sich eine tolle Fangemeinde erarbeitet. Dabei ist die Truppe immer bodenständig geblieben und gibt den treuen Fans einiges zurück. Für mich jedenfalls ist jedes Metusa Set ein tolles Erlebnis und wenn ich kann, besuche ich auch Konzerte außerhalb der MPS Saison.

In diesem Jahr will ich auf meinem Blog auch immer wieder Videosequenzen einzelner Gruppen und Sets veröffentlichen und beginne mit Metusa. Für die Weeze Veranstaltung wird noch eines von BraAgas folgen und außerdem habe ich auch ein paar Eindrücke vom Platz mitgebracht.

Das Video ist am Sonntag Vormittag entstanden, trotz der Sonne war es doch recht kalt und ich habe einige sonnige Abschnitte genutzt um Videoaufnahmen zu machen. Maria war gar nicht sooo begeistert (zunächst) und hatte ihren stattlichen Freund dabei, den ich aber nicht ins Bild genommen habe. (ich übe ja noch Smiley )

Ich hoffe, ihr genießt das Video und bedauert die arme Maria!

Das MPS in Weeze – geteilte Meinungen über den Standort

MPS_weezeIch selbst fand den Standort Weeze ja nicht nur nicht schlecht sondern schlichtweg genial weil er mal richtig schön groß war. Außerdem habe ich mich oft genug beim MPS durch den Schlamm vorwärts bewegt – ich erinnere mich an ein MPS vor einigen Jahren in Bückeburg, da hat Gisi das gesamte Gelände mit Stroh ausgelegt damit man so einigermaßen trocken an den Füssen blieb. Da weiss man nen harten Untergrund echt zu schätzen. Liest man bei Facebook die Kommentare und das Fazit von Gisi findet man auch geteilte Meinungen zum Standort. Zu groß, zu ungemütlich, zu unmittelalterlich sagen einige. Zu laut die Flugzeuge, zu wenige Toiletten zu kalt zu wenig Heerlager sagen andere.

Nun ja, selbst mit einem eingespielten Team hätte ich zum Saisonauftakt an einem neuen Standort einen reibungslosen Ablauf erwartet. Wer im Vorfeld Gisbert Hillers Website verfolgt hat, wird wissen, dass jede Menge organisatorische Änderungen im Team vorgenommen worden – das muss sich logischerweise erst einmal einspielen.

Jedenfalls verspricht Gisi auf der Campsite mehr Toiletten, auf dem MPS Gelände Wickelzelte, Sand auf dem Beton, Stroh und mehr Sonnensegel,  Ausfüllen der Flächen mit bspw. Biergärten, weil der Termin schonIMG_4276 wesentlich früher beworben werden kann erwartet der Veranstalter mehr Handwerker, Stände und Heerlager in 2013.  Jedenfalls macht Gisi genau das, was er schon immer gemacht hat – er reagiert auf die Kritik und die Wünsche seiner Kunden.  Sogar der Shuttle Service soll kostenfrei sein. Jede Menge Veränderungen also, die direkt auf die Wünsche der Gäste zurückzuführen sind und so erleben wir das ja auch seit Jahren – die Veranstaltung wird immer besser ohne die altbewährten Traditionen aufzugeben.

Ich habe jedenfalls schon seit längerem ein Luxusproblem: ich weiß nicht, was ich mir alles anschauen soll, dazu reicht die Zeit eines Wochenendes nun mal leider nicht.  Aber ich hab´s lieber so als schon nach zwei Stunden alles mitgenommen haben was die Veranstaltung zu bieten hat.

Ich habe übrigens auch einen Neuerung für meinen Blog: Neben meinen obligatorischen Fotos habe ich auch Filme erstellt, die ich hier in veröffentlichen werde. Da die Bearbeitung aber doch recht zeitaufwändig ist, bitte ich noch um ein bisschen Geduld. Bis dahin wünsche ich viel Spaß mit meinem Fotoalbum!

Das MPS in Weeze – die Saisoneröffnung ist gelungen!

Fantasy in WeezeJa, das war der angekündigte Paukenschlag, den Gisbert Hiller für die Eröffnung der MPS Saison 2012 in Weeze angekündigt hatte. Das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum fand ja zum allerersten Mal in Weeze statt und natürlich war noch nicht alles perfekt, aber wer will das dem Veranstalter verdenken?

Die Campsite war riesengroß und trotz eines heftigen Regenguß  in der Freitagnacht nicht aufgeweicht. Gisi Hiller hatte ja vorher schon geschrieben, dass wir Sandboden haben werden, das nimmt das Wasser nicht auf und es gab keine festgefahrene Wohnmobile oder Matschfüße.

Am Freitagabend liefen überall heftigste Parties, die Mädels und Jungs vom MPS Radio haben so gefühlte 150 Gäste da gehabt, bei den Piraten von den “Schlimmen Schurken” wurde heftigst gefeiert, wir vom MPS Fan Forum haben auch mächtigst gegrillt und die eine oder andere “Wolfstatze” getrunken, – jeder war froh dass es endlich wieder losging.

Vor der Eröffnung am Samstag versuchte das MPS Radio noch einen Rekord: passen 18 Leute in ein Dixie Klo? Ja, es passen 18 Leute rein, nach mehrmaligen “umstapeln” gelang der Versuch. rekordversuch_beim_MPS_in_Weeze

Zur Beruhigung: Das Klo war vorher noch nicht benutzt worden und es war sauber da drin. Ich muss allerdings gestehen, dass ich auf den Schnappschuss des auseinanderplatzenden Dixies gelauert habe Teufel

Das MPS Gelände war hammermäßig groß und weil es nicht gerade kuschelig warm war (vor allem am Sonntag) waren schon nachmittags überall Feuer am brennen.

Jede Menge Sonnensegel schützten zwar nicht vor der Sonne (die war ja kaum da) aber immerhin vor dem Regen. Ab und zu gab es übrigens schon Sonne zu sehen, aber insgesamt war es doch mehr bewölkt und zuweilen kam ein kurzer Schauer herunter. Das war alles gut auszuhalten, schade nur dass dadurch wohl weniger Familien auf dem Platz waren.

Ich persönlich habe mich an den Hangars und Gebäuden nicht gestört, ich habe allerdings auch kritische Stimmen gehört. Vor allem die Weitläufigkeit wurde bemängelt, ein Freund meinte, er habe weder die Waldwesen noch den hässlichen Hans gesehen (ich schon Smiley ). Weil das Gelände so weiträumig war ist er wohl immer an ihnen vorbeigelaufen.

Ich habe mich tierisch auf die neuen Gruppen gefreut und war ganz weg von Braagas – tolle Musik aus der mittelalterlichen Folk Szene. Reliquiae kannte ich schon, das ist nicht so ganz mein Fall. Ignis Fatuu soll klasse gewesen sein – sagen meine Freunde, ich war nämlich nicht da weil ich tierisch müde wurde.

Aber die Möglichkeit bis spät in die Nacht zu feiern wurde mit Begeisterung angenommen, das riesige Gelände war eine einzige Partymeile!

Soweit ich das am Sonntag beobachten konnte kamen ordentlich Tagesbesucher aber wirklich voll werden kann es dort wohl nicht, dazu ist das Gelände zu groß.

Ich habe tatsächlich nichts von Rapalje oder Saor Patrol mitbekommen weil ich Braagas noch einmal hören wollte und wegen des etwas weiteren Anfahrtweges frühzeitig nach Hause gefahren bin.

Aber: ich habe Videosequenzen gedreht, die ich demnächst online stellen möchte und natürlich jede Menge Fotos geschossen – die gibts aber erst morgen.  Sagte ich schon, dass ich das MPS in Ballenstedt kaum erwarten kann?

Soziale Marktwirtschaft–Das MPS zeigt wie es geht

Nur noch wenige Tage bis zur Saisoneröffnung des Mittelalterlich Phantasie Spectaculum in Weeze und in ganz Deutschland freut sich die Fangemeinde auf dieses großartige Event.  Dass das MPS seit Jahren schon völlig unbürokratisch und unkompliziert Freikarten an betreuungsbedürftige Personen samt ihren Betreuern ausgibt ist ja eigentlich schon lange bekannt (auch wenn sich immer wieder Leute darüber beschweren, dass die Karten wieder mal um 2 Euro teurer geworden sind – wo doch sonst der allgemeine Trend dahingeht, dass alles drastisch billiger wird). Jetzt hat sich der Veranstalter des Mittelalterlich Phantasie Spektakulum wieder etwas Besonderes ausgedacht: 5000 Karten an Personen die sich das MPS sonst nicht erlauben können, weil es finanziell nicht passt.

Für die nachfolgende Veranstaltungsorte werden jeweils 1000 Freikarten für Menschen mit wenig Geld:

  • Weeze,
  • Ballenstedt
  • Dortmund
  • Hohenlockstedt
  • Remeringhausen

Ihr glaubt es nicht? Lest selber nach auf der Website des Veranstalters

Dort steht auch, wie man die Freikarten bekommt, einfach eine kurze Mail schicken und begründen, warum man die richtige Person ist und alles weitere wird seinen Weg gehen.

Was unser Gisbert Hiller hier macht, ist wahrlich soziale Marktwirtschaft.