770797 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Fluthilfetag MPS Dresden

 MPS in Dresden 2012

Wer es noch nicht wusste: Gisbert Hiller hat sich mal wieder etwas Besonderes für das MPS ausgedacht. Der ursprüngliche Termin für das MPS in Dresden ist buchstäblich ins Wasser gefallen. Durch das Elbhochwasser ist der geplante Termin im Juni bedauerlicherweise geplatzt und damit schien es, als ob die Fans aus Ostdeutschland mal wieder weite Wege gehen müssen, wenn sie mal ein MPS erleben wollen.

Aber wenn man beim Drachen daselbst Gisi mit einem rechnen muss, dann damit, dass er immer eine Idee im Petto hat.

Er handelte einen neuen Termin aus und lässt das Event am morgigen Donnerstag bis Sonntag laufen. Der Wahnsinn dabei: Der Donnerstagtermin ist ein Fluthilfetag, jeder kommt umsonst rein.

Und das bei einem ganz großen Bandprogramm! Der Knaller ist sicherlich Cultus Ferrox, die meines Wissens noch nie auf einem MPS aufspielten. Morgen gleich drei Mal und dann noch mit ´nem Nachtkonzert. Dazu kommt Der Münzer (hab ich auch noch nie gehört), Wildwuchs (dito), Versengold (meine Bremer Jungs kenne ich natürlich), Pestorica (die habe ich schon in der Taverna Cerritus gehört – lohnt sich!) und Knasterbart.

Ich bin sicher, es gibt aber auch zu diesem Engagement von Hiller ein paar kritische Stimmen, die ihm irgendwas vorwerfen werden.

Das MPS gab ja im letzten Jahr sein Debut in Dresden, die Veranstaltungsflächen an der Messe sind klein aber fein und die Campside traumhaft nahe am Veranstaltungsgelände.

Wenn ihr euch mein Fotoalbum aus dem letzten Jahr anschaut, werdet ihr sehen, dass die Campside unterhalb einer Hochstraße gelegen ist (man hört aber nix). Ich werde versuchen, morgen mein Zelt darunter aufzustellen, dann bin ich wetterunabhängig. Die Wettervorhersage bei http://www.wetter.de ist allerdings günstig, also gibt´s wettertechnisch schon mal wenig Befürchtungen.

Und da es am Freitag erst um 15:00 losgeht, werde ich auch noch Gelegenheit haben, vorher ein Schwimmbad aufzusuchen und mir ein wenig die nahegelegene Innenstadt anzusehen.

Auf jeden Fall solltet ihr Euch wie auch immer auf den Weg nach Dresden machen, denn neben den fetten Bands gibt´s auch jede Menge fettes Programm: Feuerspektakel, Ars Equitandi als Ritterturnier und auch als Nachtturnier, neben Fictum die Schaukampftruppe Armourer and Armory, Bagatell, Gaukler, Zauberer, Händler, Fress- und Saufbuden  …

Das volle Programm für Null Eintritt.

Was also hält Dich ab, morgen mit mir an der Drachenschänke einen zu heben? Sehen wir uns?

Auf jeden Fall könnt ihr euch über einen bis zwei Live Berichte vom MPS Fan Blog und natürlich meinen großen Abschlussbericht mit Fotoalbum freuen. Gehabt Euch bis dahin!

2 Antworten auf Fluthilfetag MPS Dresden

  • Savi sagt:

    Ich würde mit Dir wirklich gerne einen trinken. Wirklich, wirklich gerne. Und ein wenig beneide ich Dich sogar. Aber nur ein wenig.
    Ich werde an Dich denken mit einem Cocktail in der Hand und dem Rauschen des Meeres im Ohr. Und Deine Berichte am Pool verfolgen, ein kühles spanisches Bier in der Hand.
    Viel Spaß!

  • Tom sagt:

    Gute Erholung im Urlaub! Ich würde mir ja was zum arbeiten mitnehmen :-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.