770801 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Premiere für das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum in Sierhagen ist gelungen!

Das war gar nicht so einfach für die Premiere des MPS in Sierhagen, dabei bietet das Gelände doch alle Voraussetzungen um Kultstatus zu erreichen Der Reihe nach: Das Schloss Sierhagen befindet sich in Schleswig Holstein, wenige Kilometer von Neustadt in Holstein entfernt. Die Nähe zu zahlreichen Urlaubsorten, die Städte Hamburg, Lübeck und Kiel in greifbarer Nähe und sozusagen vor der Haustür von Mecklenburg Vorpommern g

Sierhagen in Holstein

elegen – dies sind eigentlich gute Rahmenbedingungen für ein MPS, zumal der Termin noch in die Urlaubsphase von Schleswig Holstein, Meck – Pom, Hamburg und NRW fällt. Aber, das genau scheint mir auch ein kleines Problem zu sein – von Hamburg aus kommend ist die einzige Möglichkeit, Sierhagen zu erreichen die A1, und die war mal wieder dicht.zwischen Hamburg und Lübeck zahlreiche Staus, bedingt durch kilometerlange Baustellen, zahlreiche Unfälle und seit einigen Tagen unbeständiges Wetter ließen den Samstag eher verhalten verlaufen.

Die Stimmung war super – keine Frage, aber die bspw wurden die Zelte auf einem Feld aufgebaut, das zeitweise nicht befahrbar – weil durchgeweicht – war. Wir wurden glücklicherweise umgelotst und durften auf einem trockenen Nebenplatz zwischen zwei kleinen Baumschulen aufbauen. Der Platz war klasse, einen kleinen  Wermutstropfen gab es allerdings doch dabei: Es gab keine Klos da oben. Für die Herren kein Problem, für die Damen dann schon eher. Ein weiterer Nachteil stellte sich dann auf dem Nachhauseweg nach den letzten Nachtkonzerten heraus – es war stockdunkel, gute 300 Meter durch den Wald waren zurück zu legen. Aber ein gutes hatte der Platz: wir haben drei nette Menschen kennen gelernt: Sandra, Robin und Collin. Robin und Collin hatten schon ordentlich gefeiert und bei einem Trinkhorn Kirschwein aus meiner Eigenproduktion ruhten wir uns zwischen den Konzerten aus. Wir hoffen, dass wir Euch wiedersehen!
P8156295

Der Platz in Sierhagen ist sehr weiträumig und fällt gewissermaßen in zwei Hälften in deren räumlichen Mitte das Schloss Sierhhagen liegt. Eindrücke über die Stimmung und das Gelände bekommt ihr wie immer im Fotoalbum

Die Schlossinnenfläche wurde ebenfalls genutzt und bot dem gesamten Event einen außergewöhnlichen Reiz. Ich hatte den Eindruck, das das Heerlager nicht so groß wie in Telgte oder Bückeburg war und das auch einige Händler weniger auf dem Platz standen.  Das Wetter war eigentlich gut für eine solche Veranstaltung, wir sind gegen 14:00 Uhr angekommen , der Nieselregen verflüchtigte sich und es blieb trocken und warm. Ich habe ein wenig bei den Streunern zugehört und mich dann voll auf Saor Patrol und Rapalje konzentriert (na klar, worauf sonst?) Zu Saor Patrol ist zu sagen, das sie von Gisbert Hiller für über 50 Tage in der der nächsten Saison gebucht sind, außer in Rastede und Karlsruhe werden sie dann wohl an jedem MPS zu genießen sein. Ein Highlight des Abends war der gemeinsame(!) Auftritt von Saor Patrol und Rapalje. Die Schotten begleiteten die Niederländer beim Auftakt des Nachtkonzertes und es war eine Wucht David von Rapalje mit Charlie von Saor Patrol gemeinsam Dudelsack spielen zu hören. Es klappte noch nicht alles, Maceál erzählte mir später das dies erst das zweite Mal war. Hoffen wir, daß wir dies noch oft zu sehen und hören bekommen!

Am Sonntag konnte ich eine nette Szene beobachten: Die drei Hunde von Gisbert Hiller hatten den Bach (oder was auch immer das für ein Gewässer ist …) als Spielplatz auserkoren und plantschten voller Wonne im Wasser und im Uferbereich herum. Dabei versanken sie zum Teil bis an den Bauch im Morast, was ihrer Freude keinen Abbruch tat. Über und über mit Schlamm bedeckt tollten sie dann noch auf dem Gelände herum Gut dass ich sie nicht baden muss!

Der Sonntag verlief bis Mittags relativ ruhig, der Besucherzustrom hielt sich bedauerlicherweise in Grenzen, aber ich denke in den nächsten Jahren wird Sierhagen sicherlich für den Einen oder anderen ein fester Termin sein. Für mich jedenfalls steht fest: Ich komme wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.