345599 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Saor Patrol mit Steve Legget beim Mittelalterlichen Phantasie Spectaculum ® in Gelsenkirchen

Steve Legget von Saor Patrol

Saor Patrol hat sich im letzten Jahr im Sturm in die Herzen der MPS Fans gespielt. So ist es auch folgerichtig und logisch, dass die Band auf nahezu allen Veranstaltungen des Mittelalterlich Phantasie Spectaculum ® 2011 dabei ist. Lediglich in Rastede und in in Karlsruhe fehlt sie im Programm. Joe Owen Owens ist – ich meine seit Januar – nicht mehr aktives Band Mitglied. Joe und CharlieWie auf der Website von Saor Patrol zu lesen ist,  musste Joe aus beruflichen Gründen aufgeben. Er steht der Band aber weiterhin als Techniker zur Verfügung. Liegt es an Stevie, am “neuen” Techniker Joe oder an einem neuen Konzept der Band, die Gitarre mehr in den Vordergrund zu stellen? Ich weiß es nicht, Tatsache ist aber, das der Gitarrist wesentlich  präsenter wirkt. Man hört das Instrument jetzt deutlicher heraus und war der Rhythmus der Drums im vergangenen Jahr das beherrschende Element hat man bei dem einem oder anderen Stück das Gefühl, dass die Gitarre sagt: “Lass mich auch mal nach vorn…” Ich habe mit einigen Fans gesprochen und alle teilten die Meinung, dass die Gitarre einen wesentlich besseren Eindruck macht als im vergangenen Jahr. Das soll keinesfalls die Leistung von Joe Owens schmälern. Auf jeden Fall hört man die Gitarre nicht nur öfter heraus – Stevie ist auch auf der Bühne aktiver. Überzeugte Joe Owens  mit seiner ruhigen Art, benutzt Steve Leggert die gesamte Bühne und spielt beispielsweise mit Charlie Allan zusammen.

 

Ich habe beide Nachtkonzerte der Gruppe gehört – und die waren absolut fantastisch. Am ersten Abend flehte Charlie um Gnade (“Have Mercy!”) weil das Publikum zum x- ten Mal die obligatorischen “ten more!” forderten. Ich stehe ja immer direkt vor der Bühne, so dass ich nicht sehen konnte, wie viele Leute sich hinter mir befanden, aber es müssen gigantisch viele gewesen sein. Die Stimmung war unbeschreiblich, ein wild tanzende Menge direkt vor der Bühne, frenetischer Jubel nach jedem Stück. Ich kann mir den Adrenalinspiegel  bei den Musikern gut vorstellen. Anders als bei Bands, die mit klassischen Instrumenten ausgestattet sind, ist der Schwerpunkt bei Saor Patrol durch die Percussion und den Dudelsack natürlich sehr kraftraubend. Umso bewundernswürdiger ist, dass die Gruppe den Spaß an der eigenen Darstellung und dem Spiel mit dem Publikum bis zur letzten Sekunde der Auftritte vermittelt.  Das Publikum nimmt es dankend an und zahlt diesen Spaß gebührend zurück.

Ostersamstag  wurde das Nachtkonzert durch Bruder Rectus beendet, der so gegen 0:15 auf die Bühne kam und auf die Nachtruhe hinwies. Tja, Mönche haben es nicht leicht ! Saor Patrol

Das Nachkonzert am Ostersonntag war inhaltlich genauso fantastisch wie das am Samstag, aber es gab etwas Besonderes: Da kommt doch tatsächlich ein junger Mann auf die Bühne und flüstert Charlie etwas ins Ohr. Kurz darauf ruft Charlie eine junge Frau auf die Bretter und vor der Band und allen Fans macht er ihr einen Heiratsantrag. Klar dass sie “Ja” sagt! Die Band spielt daraufhin den Hochzeitsmarsch, die Menge tobt und die Party geht in noch besserer Stimmung weiter. Ich wünsche dem Paar jede Menge Glück und dass die beiden als Oma und Opa ihren Enkeln von diesem denkwürdigen Abend erzählen werden. Dieses Nachtkonzert ging pünktlich um 0:00 Uhr zu Ende, es nutzten keine minutenlangen “ten more!” Sprechchöre, Charlie & Co blieben diesmal hart. Mach nix, wer wollte, konnte die Band am nächsten Tag wieder hören.

Ich bin jedenfalls begeistert von der alten “neuen” Band und freue mich auf Hohenweststedt. Da seh´und hör` ich sie wieder. Und was ist mit Dir? Trinken wir zusammen ein Kilkenny vor der Bühne?

3 Antworten auf Saor Patrol mit Steve Legget beim Mittelalterlichen Phantasie Spectaculum ® in Gelsenkirchen

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>