780006 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Bankkarte

Schwupps – weg ist das Geld!

Nee, so schlimm ist´s nicht beim Mittelalterlich Phantasie Spectaculum ®! Wobei, man kann doch schon ne Menge Geld loswerden, wenn man nur will. Ich suche beispielsweise eine schaukampftaugliche Stangenwaffe – und die Dinger aus dem Internet sind alles andere nur nicht schaukampftauglich. Und das bedarf auch im Zeitalter moderner Produktion die Kunst des Schmiedes, weil es nämlich in diesem Jahrhundert so wenige Abnehmer für Hellebarden gibt, werden die industriell gefertigten Waffen mit Sicherheit nicht die Qualität eines ordentlich geschmiedeten Stücks aufweisen. So ein Ding kostet aber nun mal was, schließlich verlangt heutzutage schon der Klemper schon schlappe 50 Euro, nur damit er bei Dir an der Haustür klingelt. Wenn er dann noch das Klo repariert, wird´s richtig teuer. Und so ein Schmied will nach ein paar Stunden schließlich auch mal n Happen essen und n Bierchen trinken, das kostet. Lange Rede kurzer (Un)sinn: die handgefertigten Teile der Handwerker auf dem MPS kosten ein bisschen was – und willst Du ständig 200 Euro mit Dir rumtragen, nur auf Verdacht, dass Du Dein Traumschwert findest? Nö, willst Du nicht. Gisbert Hiller hat sich mal wieder was ausgedacht: Ab 2011 gibt´s an der Informatio des MPS die Möglichkeit , mit Bankcard MPS Geld abzuheben – und dieses nach Nichtgebrauch wie gewohnt in Euronen umzuwandeln. Gute Idee! Wenn ich jetzt also meine Hellebarde entdecke, geh ich zur Informatio, tausch das Geld und muss nicht Reichtümer mit mir rumschleppen die vielleicht verloren gehen.

Nachlesen könnt Ihr dies natürlich  – wie immer – auch auf der Seite des Veranstalters.