741137 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Knasterbart

Das MPS in Hohenwestedt – War es das letzte Mal?

Arnulf vom Duivelspack in Hohenwestedt

Das MPS in Hohenwestedt feiert das 20. Jubiläum und zurzeit sieht es nicht so aus, als ob es noch ein 21. Festival geben würde.

Dabei waren bei besten Wetter und einem tollen Angebot mal wieder Besuchermassen in HoWe.

Es wurde ausgelassen bis 2:00 Uhr nachts gefeiert – was ja auch nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit inmitten einer Stadt ist. Wir erinnern uns da an Anwohner in Telgte, die es geschafft haben, Tausenden den Spaß zu verderben.

Der Veranstalter sieht sich mal wieder erneut  mit erhöhten Forderungen der Behörden konfrontiert, die beispielsweise verlangen, vor Veranstaltungsbeginn einen Plan mit  jeder Feuerstelle vorzulegen.

Das kostet Zeit, Nerven und Geld! Die Behördenauflagen machen dem Veranstalter mittlerweile so zu schaffen, dass er sogar das fette Ö in Hamburg im September in Frage stellt.

In HoWe wurden zudem nach Veranstaltungsflächen gestrichen, weil neue Bauten und Anpflanzungen bestimmte Flächen nicht mehr bespielbar machen.

Es ist nachvollziehbar, dass  Gisbert Hiller hier den Aufwand und den Nutzen der Veranstaltung in Hohenwestedt in Frage stellen muss. Schwierige Aufbaubedingungen bedeuten halt längere und schwierige Aufbauzeiten und sein Team will ja auch bezahlt werden.  Ein Gelände, dass für Besucher durch die Weitläufigkeit und die Zerrissenheit der einzelnen Attraktionen wie dem Ritterturnier unattraktiver wird, zieht automatisch weniger Besucher an. Logisch,  dass sich der Veranstalter da einfach nach Alternativen umsehen muss.

Schauen wir mal, was im nächsten Jahr los sein wird, der Termin in HoWe ist sicher ein Wirtschaftsfaktor für die Stadt und damit sollte es im öffentlichen Interesse liegen, den Standort für das MPS zu erhalten.

Insgesamt 3 Campsides mit zusammen 15 ha Größe bedeuten eben auch jede Menge Besucher und Einnahmen für den Ort.

Am Freitag Nachmittag war HoWe schon voll, in den Cafés saßen MPSl`er und ließen so manchen Euro. Ich drück dem Standort die Daumen, ich bin immer gerne in HoWe!

Nun aber zum Pfingstwochenende.

Gisbert Hiller bot mal wieder einiges an Bands auf: Versengold, Saltatio Mortis, Celtica Pipe Rock, Rapalje, Saor Patrol, Duivelspack, Mr. Hurley und die Pulveraffen, Omnia, Cobblestones, Ye Banished Privateers  und Knasterbart gaben sich die Ehre.  Und es war ein Fest!  Da wurde gehüpft, getanzt, gefeiert, gelacht – und geweint. Weiterlesen

Das MPS in Hohenlockstedt – die Saison ist beendet

MPS_Hohenlockstedt_2014 - Corvus CoraxWo ist nur die Zeit geblieben? Es kommt mir vor, als ob ich vor kurzem erst vom MPS Auftakt in Luhmühlen zurückgekommen bin, und nun ist ein wunderbares MPS Jahr viel zu schnell zu Ende gegangen.

Aber das war noch einmal eine riesengroße Party in Hohenlockstedt, und die Wettergötter spielten mit.

Wir kamen Donnerstag auf die Campside, Freunde hatten uns ein Plätzchen freigehalten (Vielen Dank Florian!) und es war schon ordentlich was los,  Platz im auf dem ehemaligen Militärgelände war  massig vorhanden.

Die Campside war einigermaßen gefüllt und zumindest  im Eingangsbereich zum Veranstaltungsgelände waren Flutlichtmasten aufgebaut, so dass man auch abends und nachts gut zu den Toiletten fand. Die waren im übrigen endlich mal wieder extra erleuchtet,  wohl auch deswegen, weil sie in das Veranstaltungsgelände integriert waren.

Auf Facebook wurde vielfach kritisiert, dass die Campside keine Dixies gehabt hätte. Das ist so nicht ganz richtig, Donnerstag Abend waren sie komplett offen und an den übrigen Tagen  über den Veranstaltungseingang zu erreichen. Vor Beginn der Veranstaltung waren sie auch hier frei zugänglich, danach musste man die Eintrittskarte vorweisen, was aus meiner Sicht auch in Ordnung ist , denn schließlich ist die Campside für Veranstaltungsbesucher da.  Allerdings kann ich sehr gut verstehen, das es weniger witzig für die Camper am anderen Ende der Campside war, den weiten Weg zu den Eingängen zu laufen. Das war in den letzten Jahren besser in HoLo gelöst. Weiterlesen

Ein genialer Saisonauftakt – die MPS Party in Dortmund

MPS Party Westfalenhalle

MPS Party in der Dortmunder Westfalenhalle und es gibt nur Gewinner! Zunächst einmal gratuliert der MPS Fan Blog den Gewinnerinnen und dem Gewinnern aus dem großen  MPS Quiz.

Gewonnen haben : Markus , Jeanette, Sabine, Gina, Birgit, Jessi, Andreas, Tanja und Lena.

Ich habe allen eine mail geschrieben, denn es ist notwendig geworden, über die Gästeliste des MPS zu gehen.

Die Druckerei hat offensichtlich zu spät versandt, so dass die Karten bei mir nicht mehr rechtzeitig eingetroffen sind. Kathrin vom MPS schrieb mir aber: “ Falls das alles nicht mehr klappen sollte, nenn mir doch bitte die Kontaktdaten (Name und Adresse) der Gewinner, dann kann ich diese noch bis Donnerstag Nachmittag auf die Gästeliste setzten….”. Na also, denen fällt immer eine gute Lösung ein!

programm_DortmundWenn ihr nicht in den Genuss einer Freikarte gekommen seid, dann könnt ihr trotzdem noch kostenlos reinkommen.

Gisi schrieb gestern auf Facebook, das eine mail an freikarten@spectaculum.de  genügt, wenn ihr aus einem Pflegeberuf kommt (Arbeitgeber und Telefonnummer zum überprüfen angeben) und solltet ihr in einer Notlage sein und arbeitslos oder Hartz 4 Empfänger sein: eine mail mit kurzer Begründung und freier Eintritt ist euch sicher. Das nenn’  ich soziale Marktwirtschaft.

Aber alle, die Eintritt bezahlen müssen, haben dennoch nicht verloren.  Wenn man sich das Hammerprogramm mal anschaut, dann sind 55 Euro an der Tageskasse super angelegt.

Und das wird im Laufe des Tages dann billiger. Wo gibt`s das sonst?

Wir feiern mit Metusa , Cobblestones, Corvus Corax, Omnia, Duivelspack, Fiddlers Green, Das Niveau, SaMo, Feuerschwanz und Knasterbart. Das sind die Publikumslieblinge des MPS und garantieren Spaß ohne Ende.

Den Muskelkater vom tanzen habt ihr euch allerdings selbst zuzuschreiben.

Vor der Halle erwartet Euch noch ein kostenfreier Markt mit ebenfalls toller Musik:

Satolstellamanderfanz, Mr Hurley und die Pulveraffen und Faey geben uns bis 23 Uhr ordentlich auf die Ohren, und das gänzlich kostenfrei!

Und Sonntag geht`s weiter auf dem Markt: von 12:00 bis 20:00 spielen nochmals Mr. Hurley und die Pulveraffen und Rapalje ebenfalls kostenlos, auf!

Die Bands warten mit jeder Menge Neuerungen auf: Omnia hat versprochen das neue Album Earth Warrior mitzubringen, d. h. man kann es kaufen und sie werden sicher so manches davon auf die Bühne bringen.

Metusa ist ja bedauerlicherweise nicht mehr mit Anja unterwegs, hat aber zwei neue Musikerinnen im Gepäck, auf die ich sehr gespannt bin.

Corvus Corax hat man lange nicht mehr auf einem MPS gesehen und zum ersten mal sieht man den Hässlichen Hans  in hochoffizieller Mission mit dem Tod spielen.

Alle sind gespannt, ob Knasterbart den Rekord vom Fredenbaumpark bricht und wieder bis zum Morgengrauen einheizt. Ich weiß nicht, ob ich das durchhalte – aber auf jeden fall freue ich mich tierisch.

Sehen wir uns auf ein Bierchen vor der Bühne?