751711 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Mirabilia

Das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum ® in Bückeburg – Mirabilia verzaubert die Menge

Mirabilia - eine wunderschöne Tribal Formation verzauberte das Publikum Gisbert Hiller, der Veranstalter des Mittelalterlich Phantasie Spechtaculum ® hat es nicht leicht: Im Vorfeld der beiden Bückeburger Veranstaltungen gab es – wie berichtet – reichlich Ärger mit den Behörden und es sah fast so aus, als ob die Veranstaltung auf der Kippe steht. Dann gab es einen Besucherandrang am Samstag in  der letzten Woche der angesichts der Wettervorhersagen nicht zu erwarten war, einen leicht regnerischen Sonntag letzte Woche und an diesem Wochenende wurden Wilhelm - mein neues Wahrzeichenwir von absoluten Mistwetter geplagt. Vorweg: Der Veranstalter hatte die organisatorischen Schwierigkeiten des letzten Wochenendes erkannt und vorbildlich darauf reagiert. Es gab zwei Flutlichtmasten auf dem Zeltplatz, die Toiletten wurden mehrfach am Tag gereinigt, die Anzahl vergrößert und es wurden Wassertanks zum Händewaschen aufgestellt. Leider blieb der Besucheransturm aus, was sicherlich am Wetter lag: Wir hatten Schwierigkeiten die Zelte aufzustellen.Gut das mein ganzer Stolz – ein massiver Faltpavillon – so stabil ist, der Wind wehte kräftig. Nun zeigte sich, dass mein Erlebnis in Hamburg Bahrenfeld zu etwas Nütze war, der Pavillon und mein Zelt wurden mit stabilen, extra gekauften Zeltnägeln gesichert und ich hatte keine Probleme mit dem Wind. Samstag Nacht wurden übrigens ein paar Zelte umgeweht – das war schon teilweise Sturm was am Wochenende über uns hinweg zog. Ich habe ein neues Erkennungszeichen aufgestellt – ich darf auf dem Foto rechts vorstellen: Wilhelm the Conqueror, jedenfalls das, was von ihm übrig blieb. Wenn ihr in Zukunft diesen Pfahl auf dem MPS Zeltplatz seht, bin ich da und am Zelt. Am Samstag klarte der Himmel leicht auf und Weiterlesen

Das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum ® in Bahrenfeld – Die Rückkehr der Sintflut …

Der Nieselregen nachmittgas war ersteinmal nur nervig Schrieb Gisbert Hiller, der Veranstalter des Mittelalterlich Phantasie Spectaculums noch unter der Woche, er sei froh, dass ideales Festivalwetter zu erwarten sei, dürfte er gestern so ziemlich viel Lust gehabt haben, den Wetterfröschen ein wenig den Hals umzudrehen.Ich übrigens auch. Ich bin schon am Freitag angereist, weil Raven und Elfe aus dem MPS Fan Forum auch schon am Freitag angereist waren. Wir wollten zusammen grillen. Zunächst einmal zum Zeltplatz: Der war – wie im letzten Jahr – nicht der Hit. Gab es aber im letzten Jahr wenigstens noch ausreichend Toiletten standen dieses Mal nur 2 dort. Die sahen am Sonntag entsprechend aus. Der Platz ist nach meiner Erfahrung der schlechteste aller MPS Zeltplätze. Angekündigt war die Zeltmöglichkeit auf dem Parkplatz Grün, der aber offensichtlich gesperrt war. Der Platz direkt an der Trabrennbahn ist nur ein paar Schritte vom Gelände entfernt, das war ein Vorteil. Allerdings ist der Boden so kompakt, dass es nicht möglich war, ohne Hammer (ich habe nur einen Gummihammer) die Nägel in die Erde zu hauen. Und da dort im Untergrund jede Menge Schotter und Steine verborgen war, waren die Dinger auch Ratz Fatz verbogen und hielten nicht. Dieser Umstand bewirkte zunächst, dass ich Freitag Nacht mehrfach unseren Pavillion retten musste, er wäre sonst weggeweht. Ein leerer Platz ...Mindestens drei Zelte haben am Wochenende auf dem Platz dran glauben müssen, sie sind Samstag zusammengeklappt weil sie nicht richtig abgespannt werden konnten. Mindestens eins war dann auch komplett im Eimer. Übrigens vermeldet Radio Hamburg, dass das Gelände für 200 Mio Euro verkauft werden soll, es steht also schlecht um einen MPS Termin in 2012 in Bahrenfeld.

Weiterlesen