856056 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Oberbürgermeister

Gothic unerwünscht? Eine seltsame Diskussion über den Veranstaltungsort des MPS in Singen

Gothic beim MPS - diese Mädels machen den Stadträten Angst!Der MPS Fan Blog berichtete ja bereits über die Vorwürfe, über die der Südkurier schrieb, aber gestern legte die Zeitung noch einen nach  und berichtete über Diskussionen des Finanzausschusses nach dem MPS in Singen.

Offenbar sind nach der Nutzung des Geländes durch das MPS massive Schäden entstanden, deren Beseitigung nun durch irgendwen bezahlt werden muß. Das ist ja durchaus ein Vorgang, den jeder Veranstalter von Open Air Veranstaltungen kennt – es geht immer mal was kaputt und dann werden die Verträge geprüft, wer dafür aufkommen soll.

Aber die Diskussion in Singen geht auf einmal in eine ganz andere Richtung.  Da wird Oberbürgermeister Ehret zitiert, der früher gerne mit seiner Familie das MPS besucht hat und nun nicht mehr hingehen kann: “ Aber in den letzten Jahren hat sich ein Dunstkreis an Gothics und schwarz gekleideten Leuten an die inzwischen stark kommerzialisierte Veranstaltung gehängt“.

Diese Wortwahl ist bizarr. Ich bin kein Gothic und befinde mich im Dunstkreis dieser Leute. Liebe Gothics: ich fühl mich in eurem Dunstkreis sehr wohl, ihr habt echt scharfe Klamotten an und so wie ihr euch zurechtmacht ist mir das allemal lieber als diese super geschminkte High Society mit der der Oberbürgermeister wahrscheinlich keine Probleme hätte.

Ach ja, ich zitiere mal eben den Grundgesetz Artikel 3 Absatz 3: “Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.”

Nun werden Gothics hier nicht aufgrund  einer Weltanschauung oder anderer im Artikel 3 aufgeführten Gründe benachteilig. Oder doch? Doch. Sie werden diskriminiert. Wegen dieser “schwarzgekleideten” Menschen und deren Dunstkreis (Danke nochmal liebe Gothics dass ihr mich so lieb in Eurem Dunstkreis akzeptiert, wir sollten da mal zusammen ein drauf trinken) fragt man sich, ob das MPS für das beschauliche Singen noch geeignet sei. Dies ist diskriminierend und damit eine Benachteiligung.

Jetzt zum Thema Kommerzialisierung: Ja, das MPS ist in über 20 Jahren sehr viel größer geworden als noch beim ersten Auftritt 1994. Ja die Ausrichtung hat sich geändert und weiterentwickelt. Ja, es kommen auf einmal zehntausende zu einer Veranstaltung, zu der früher nur ein paar tausend kamen. Und das bringt Geld in die Kassen. Auch in die Kassen des Gisbert Hiller, und das ist auch gut so, denn er ist  Unternehmer. Und Umsatz und Gewinn sind nicht nur nicht unmoralisch, sie sind gewünscht, denn sie sind der Motor unserer Wirtschaft. Das Bürgerliche Gesetzbuch regelt unter anderem, wie mit Gewinnen und Verlusten umzugehen ist.

Weiterlesen

Saisonstart 2017 in Lumühlen

Quick Chat

Guest_979
2. August 2017 - 15:56
@Guest_345:
26. Februar 2018 - 10:55
Ich habe noch nie so eine schlechte Kundenbehandlung erlebt!!!! Meine bestellte Ware ist nicht angekommen, obwohl Lieferung 1-2 Tage angegeben war. Natürlich hatte ich die Ware schon bezahlt. Seid fast einem Monat bin ich mit LOST Legend in Kontakt da ich natürlich mein Geld zurück haben möchte. Ich werde immer wieder hingehalten... Keine Rückzahlung!!!!
26. Februar 2018 - 19:05
@Guest_193: : ich habe das gleiche Problem, nur leider meldet sich niemand auf meine Mails.Wo meldest du dich da genau?
Powered by Quick Chat