MPS? Remeringhausen? Leipzig?

Nun entbrennt eine ganz ganz seltsame Diskussion auf dem großen Buch der Fratzen, Facebook.

Gisbert Hiller hat die Chance, ein MPS in Leipzig zu veranstalten. So weit so gut. Der Osten ist ja eh MPS Entwicklungsland. Nix gegen unsere ostdeutschen Fans, aber die Veranstaltung ist a) nicht bekannt da und b) hab ich keine Ahnung, wie dort generell das Thema mittelalterliche Märkte dort ankommt.

Ich bin schon der Meinung, dass Gisi mit der nunmehr 20 jährigen Erfahrung durchaus ein tragfähiges Konzept zur Entwicklung des MPS in Ostdeutschland hinkriegt, schließlich ist es ja auch sein Risiko und damit sein Geld, das er da trägt.

Aber… nun kommt er und sagt, wenn es bis zum 5. Februar keine 3000 Vorbestellungen für Remeringhausen gibt, dann kippt er Remeringhausen und geht nach Leipzig.

Und natürlich gibt es einen Aufschrei in den Kommentaren zu dieser Ankündigung. Bei Facebook.  Nun muss man die Ernsthaftigkeit der Kommentare und Meinungsäußerungen bei Facebook einmal kurz hinterfragen.  Die geht  nach der Formel Anzahl der Kommentare geteilt durch den Faktor  Sinnhaft mal drei – gegen null. Was ich damit ausdrücken will: Auch wenn von 100 Kommentaren 60 gegen etwas sind, ist das mit Sicherheit kein Indiz Read more