715269 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

MPS News

Der Nachrichtenticker für alle Neuigkeiten rund um das MPS oder andere mittelalterliche Veranstaltungen

EILMELDUNG —- HEINO SINGT RAMMSTEIN IN LUHMÜHLEN —- HELENE FISCHER EINGEBUCHT —–

Heino hat sich für das MPS extra ein neues outfit zugelegtDas ist ein Kracher! Der MPS Fan Blog hat aus nahezu sicherer, authentischer Quelle und aus für gewöhnlich recht gut interessierten Kreisen gehört, dass Heino auf dem MPS in Luhmühlen Rammstein singt!

Und es kommt noch besser: Helene Fischer heizt der Fangemeinde ebenfalls ein, wenn auch mit textlich leicht veränderten Songs.

Doch der Reihe nach.

Ich erfuhr gestern vom verwegenen Plan des Gisbert Hiller für das MPS Luhmühlen.

Sein Statement dazu war zunächst “Kein Kommentar” doch auf beharrliches Nachfragen ( ich habe mein Outlook so konfiguriert, dass es alle zwei Sekunden eine Mail an den umtriebigen Veranstalter schickte – gleichzeitig an seine höchst geheimprivate Mailadresse und als SMS an seine höchstgeheime Handynummer – nach einer Stunde gab er auf) sagte er mürrisch: “ Ja, auf Druck der Security, die endlich einmal ein nicht so gut besuchtes MPS erleben wollten und einiger Standbetreiber habe ich die beiden Künstler gefragt und sie haben zugesagt!”.

Dem ging ich auf den Grund.

Heino hat sich bei einem renommierten Gewandmacher, Karl Lager – Feld, ein exakt auf das MPS zugeschnittenes Gewand machen lassen.

Er erteilte mir gestern Abend eine kleine Privataudienz und verriet mir: “Zunächst hatte ich Schwierigkeiten mit der Sonnenbrille, aber nachdem die Gesichtsmaske so angepasst wurde, dass sie über der Brille getragen werden kann, ging es dann doch!”

Er verriet mir außerdem, dass er das Thema MPS schon längere Zeit mit Dieter Bohlen besprochen hätte. Er deutete an, dass Bohlen demnächst für ein DSDS Casting anfragen wolle und für die Jury Knasterbart gewinnen wolle.Bruder Rectus stösst Vegetariern sauer auf

Wir wünschen dem Pop Veteran viel Glück bei dem Unterfangen!

Die nächste Sensation ist Helene Fischer, die auf Betreiben vegetarisch anbietender Gastronomen (die sogenannten VaG´s) engagiert wurde.

Die Vag´s ärgern sich nämlich gewaltig über die Anspielungen von Bruder Rectus auf jeder Markteröffnung über vegetarische oder vegane Lebensweise.

Eine Standbetreiberin, die Salat in drei veganen Soßen anbietet und namentlich nicht genannt werden will, sagte über ihn: “Ich wünsche ihm jede Menge Blattläuse am <ZENSIERT> und keine Arme, sich zu kratzen!”.

Die Vag´s erhoffen sich durch Helene Fischer einen Schub in der Außenwirkung und Verbesserung der Geschäfte.

Ich habe Helene noch in dieser stürmischen Nacht angerufen. Zunächst war sie ein bisschen verstört, als sie um 3.00 Uhr den Hörer abnahm, aber nachdem sie etwa 10 Minuten später so richtig wach war ( ich hatte ihr vorgegaukelt, dass sie eine Riesenerbschaft eines unglücklich verliebten Fans gemacht hatte, der sich aus nicht erwiderter Liebe in einem fass Allgebräu ersäuft hatte – ganz nach dem Vorbild von Versengold) war sie gesprächsbereit.

“Ich habe meinen Welterfolg umgeschrieben, er heißt jetzt ‘Bratenlos durch die Nacht’ “.

Sie war denn doch ein bisschen ärgerlich, als ich ihr dann erzählte, dass die Erbschaft nur ein Trick gewesen ist.

Aber da ich mich auch als Vegetarier zu erkennen gegeben habe (wir haben so Geheimzeichen, z.B. eine Sojasprosse hinter dem rechten Ohr, oder Schlüsselwörter wie, So, ja, dann will ich mal…) hat sie mir nach nur 40 Minuten Gespräch verziehen.

Ich bleibe natürlich für Euch am Ball, hoffen wir, dass die beiden Ikonen des Deutschen Schlagers noch oft au dem MPS zu bewundern sind!

Die Saison steht vor der Haustür

Eines von möglichen Motiven der VorverkaufskartenEndlich, endlich verabschiedet sich der Winter und wir können so langsam unsere Ausrüstung checken ob sie noch eine Saison durchhalten wird.

Damit ihr immer wisst, wie lange es noch bis zur nächsten Veranstaltung ist, hat der MPS Fan Blog einen Count Down eingebaut.

Wer jetzt noch keine Jahreskarte gekauft hat, sollte sich beeilen, bis zum 6.4. 2015 kostet die Karte noch 120 Euro – 160 Euro mit Benutzung der Campsite.

Ab dann kostet sie 140 Euro bzw. 180 mit Nutzung der Campsite. Ich habe schon früh bestellt und habe nur 140 Euro inklusive Campside bezahlt.

Würde ich also alle 23 Termine wahrnehmen, kostet mich das 6 Euro pro Veranstaltung. Leider schaffe ich “nur” ca. 15  Veranstaltungen, so muss ich unverschämt (günstige) 9 Euro pro Veranstaltung hinlegen.

Mit Spaßgarantie, das hab ich nicht mal beim Fußball.

Es hat sich was getan beim MPS. Bisher war es möglich, Karten günstig im Vorverkauf zu erwerben und diese dann auf einem beliebigen MPS einzusetzen. Hatte man also beispielsweise für Bückeburg 1 vorbestellt und Bruder Rectus auf dem MPS in normaler Arbeitskleidung dann war das Wetter nicht so, wie man es sich vorstellte, dann ging man eben eine Woche später hin. Oder eben nach Telgte.

Das geht nicht mehr. Der Vorverkauf ist veranstaltungsgebunden – wie es brancheüblich ist.

Ich kann ja auch nicht Robbie Williams in München kaufen und hör mir mit der Karte sein Konzert in Hamburg an.

Es gibt trotzdem 2000 Jokerkarten, die man günstig im Vorverkauf erwerben und dann auf einem beliebigen MPS einsetzen kann.

Das ist für  diejenigen gedacht, die wissen, dass sie zum MPS wollen, nur nicht genau wann.

Gisbert Hiller und sein Team haben sich für den Kartenvorverkauf noch etwas ausgedacht: Sie bieten sie mit unterschiedlichen, sehr anspruchsvollen und witzigen Design an.

Außerdem ist der günstige Vorverkaufspreis gestaffelt, bis 6 Wochen Bestellung vor Veranstaltungsbeginn gelten exakt die gleichen Preise wie 2014 ,  je nachdem, wann man bestellt hat man einen Preisvorteil von 10 Euro oder 5 Euro gegenüber dem Kauf an der Tageskasse. 

Außerdem gelten für die verschiedenen Veranstaltungsorte verschiedene Preise. Das hat sicher auch seinen Grund in der unterschiedlichen Kostensituation der Veranstaltungsorte: Die Durchführung des MPS in Dortmund dürfte kostenintensiver sein als beispielsweise in Luhmühlen oder Remeringhausen.

Alles Wissenswerte über den Kartenvorverkauf findet ihr  auf der Website des Veranstalters.

Den Kartenvorverkauf ruft ihr hier auf.

Ich halte die Idee gestaffelter und veranstaltungsgebundener Vorverkaufskarten für richtig und gut. Damit trägt der Veranstalter nicht alleine die Risiken der Veranstaltung sondern macht sie kosten-und aufwandsmäßig planbarer.

Und letztendlich führt das zu einer gleichbleibend hohen Qualität der Veranstaltung.

Ich jedenfalls kann diese 59 Tage kaum noch abwarten. Wir leeren doch ein Horn zusammen in Luhmühlen?

Gehabt Euch und freut Euch auf meinen nächsten Bericht.

Das MPS und die Preise für die Jahreskarten

Jahreskartenmotiv Saor PatrolNun sind sie raus, die Preise für die Jahreskarten 2015.

Wie immer staffelt Gisbert Hiller die Preise , wer vom 10.10. 2014 bis zum 18.12.2014 bestellt und bezahlt, muss 100 Euro auf den Tisch legen, danach bis Ostermontag 120 Euro, danach 140 Euro.

Ich gebe übrigens keine Gewähr auf die Richtigkeit, diese Info stammt aus Gisbert Hillers Facebookbeitrag.

Zumindest die Besteller, die nach Ostermontag bestellen, kommen 10 Euro günstiger weg, in diesem Jahr musste man noch 150 Euro hinlegen.

Eine exzellente Idee ist die Jahreskarte Plus: für 140 Euro werden die Campsidegebühren  übernommen, allerdings nur für die Person und nicht für das Auto , Wohnmobil, Wohnwagen oder Anhänger. Das rechnet sich.

Wünschenswert wäre allerdings das Rundum Sorglos Paket in dem auch das mit abgedeckt wäre.

Oder wie wär es mit einer VIP Karte mit besonderen Leistungen wie ein Treffen mit Gisi und Co zu einem Cocktail an einer Schänke, in Bückeburg, Dortmund, Rastede bspw.?

Wie dem auch sei, ich hoffe die Kalkulation steht diesmal auf so festen Füßen, dass der Steuerberater  nicht nach der Ermittlung von gewinn und Verlust nach Steuern nochmal die eine oder andere Notbremse ziehen muss.

Der Count Down läuft – Saisonstart für das MPS in Luhmühlen

Corvus Corax bei der MPS Party in DortmundWas hat der Kolkrabe mit dem Saisonauftakt des MPS in Luhmühlen zu tun? Ganz einfach! Der wissenschaftliche Name dieses Federvieh in schwarz, Begleiter des  nordischen Göttervater Odin  als Kolkrabe Hugin oder Munin, ist Corvus Corax.

Und just jene Gruppe spielt uns auf dem MPS in Luhmühlen auf und für den Kenner der Szene ist das ein absoluter Kracher.

Wir werden dieser Band noch mehrfach in dieser Saison begegnen können und ich kann jetzt schon versprechen – das wird jedes Mal ein Highlight!

Wer es nicht glaubt, hört sich einfach mal Corvus Corax an. Und zwar beispielsweise hier.

Und für all diejenigen, die sich immer wieder über Preiserhöhungen aufregen: Allein ein Auftritt dieser Band kostet in der Regel das Gleiche oder mehr wie der MPS Eintritt eines ganzen Tages.

Und zu guter Musik von nicht nur einer Band  erwarten Euch in Luhmühlen  auch noch Schaukampfgruppen, Feuerkünstler, Hexen, Zauberer, Bettler, wildgewordene und spitzzüngige Mönche, das bunte Treiben der Heerlager, Drachenschänke, Hanfladen, Ars Equitandi …

Freut Euch nächste Woche auf einen weiteren Bericht mit  – hoffentlich – einer tollen Überraschung zu Luhmühlen.

Der Vorbericht mit jede Menge Infos zu Band, zum Veranstaltungsort, Anfahrt, Campside und Künstler kömmt nächste Woche auf diesem Blog.

Bis dahin, stellt den Met kalt, haut die neue Scheibe von Omnia rein, oder das schwarze IXI von SaMo, wir lesen uns!

Ein genialer Saisonauftakt – die MPS Party in Dortmund

MPS Party Westfalenhalle

MPS Party in der Dortmunder Westfalenhalle und es gibt nur Gewinner! Zunächst einmal gratuliert der MPS Fan Blog den Gewinnerinnen und dem Gewinnern aus dem großen  MPS Quiz.

Gewonnen haben : Markus , Jeanette, Sabine, Gina, Birgit, Jessi, Andreas, Tanja und Lena.

Ich habe allen eine mail geschrieben, denn es ist notwendig geworden, über die Gästeliste des MPS zu gehen.

Die Druckerei hat offensichtlich zu spät versandt, so dass die Karten bei mir nicht mehr rechtzeitig eingetroffen sind. Kathrin vom MPS schrieb mir aber: “ Falls das alles nicht mehr klappen sollte, nenn mir doch bitte die Kontaktdaten (Name und Adresse) der Gewinner, dann kann ich diese noch bis Donnerstag Nachmittag auf die Gästeliste setzten….”. Na also, denen fällt immer eine gute Lösung ein!

programm_DortmundWenn ihr nicht in den Genuss einer Freikarte gekommen seid, dann könnt ihr trotzdem noch kostenlos reinkommen.

Gisi schrieb gestern auf Facebook, das eine mail an freikarten@spectaculum.de  genügt, wenn ihr aus einem Pflegeberuf kommt (Arbeitgeber und Telefonnummer zum überprüfen angeben) und solltet ihr in einer Notlage sein und arbeitslos oder Hartz 4 Empfänger sein: eine mail mit kurzer Begründung und freier Eintritt ist euch sicher. Das nenn’  ich soziale Marktwirtschaft.

Aber alle, die Eintritt bezahlen müssen, haben dennoch nicht verloren.  Wenn man sich das Hammerprogramm mal anschaut, dann sind 55 Euro an der Tageskasse super angelegt.

Und das wird im Laufe des Tages dann billiger. Wo gibt`s das sonst?

Wir feiern mit Metusa , Cobblestones, Corvus Corax, Omnia, Duivelspack, Fiddlers Green, Das Niveau, SaMo, Feuerschwanz und Knasterbart. Das sind die Publikumslieblinge des MPS und garantieren Spaß ohne Ende.

Den Muskelkater vom tanzen habt ihr euch allerdings selbst zuzuschreiben.

Vor der Halle erwartet Euch noch ein kostenfreier Markt mit ebenfalls toller Musik:

Satolstellamanderfanz, Mr Hurley und die Pulveraffen und Faey geben uns bis 23 Uhr ordentlich auf die Ohren, und das gänzlich kostenfrei!

Und Sonntag geht`s weiter auf dem Markt: von 12:00 bis 20:00 spielen nochmals Mr. Hurley und die Pulveraffen und Rapalje ebenfalls kostenlos, auf!

Die Bands warten mit jeder Menge Neuerungen auf: Omnia hat versprochen das neue Album Earth Warrior mitzubringen, d. h. man kann es kaufen und sie werden sicher so manches davon auf die Bühne bringen.

Metusa ist ja bedauerlicherweise nicht mehr mit Anja unterwegs, hat aber zwei neue Musikerinnen im Gepäck, auf die ich sehr gespannt bin.

Corvus Corax hat man lange nicht mehr auf einem MPS gesehen und zum ersten mal sieht man den Hässlichen Hans  in hochoffizieller Mission mit dem Tod spielen.

Alle sind gespannt, ob Knasterbart den Rekord vom Fredenbaumpark bricht und wieder bis zum Morgengrauen einheizt. Ich weiß nicht, ob ich das durchhalte – aber auf jeden fall freue ich mich tierisch.

Sehen wir uns auf ein Bierchen vor der Bühne?

Die ersten Gewinner beim MPS Quiz stehen fest!

skyscraper-banner-120x600Tja, das Quiz ist im vollem Gange und ich habe die Zusage vom MPS Team, das ich die Freikarten nächste Woche hier vorliegen habe.

Auch wenn sich längst nicht jeder in die Bestenliste einträgt, bekomme ich immer ein Feedback, das ein Nutzer ein Quiz absolviert hat und wie viele Punkte gemacht wurden.

Keine Angst – ihr bleibt anonym, ich sehe nicht, wer das Quiz gelöst hat, es sei denn, ihr tragt Euch mit den Daten in die Bestenliste ein.

Die bisherigen Gewinnerinnen und Gewinner sind von mir per mail angeschrieben worden, es sind:

  • Markus
  • Tanja
  • Gina
  • Birgit
  • Lena

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ich sag mal ein ganz deutliches weibliches Übergewicht, was mal wieder zeigt, wo das Wissen liegt , hehe.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Gina,  sie hat mir ne Menge Quizfragen geschickt, die ich verwerten kann und Euch hoffentlich ordentlich ins Schwitzen bringen!

Vielleicht habt ihr auch Lust, mir knifflige Fragen zu schicken?

 

Viel Glück bei den restlichen fünf Freitickets!

Neue Gebühren für die Campside–die Wogen schlagen hoch

Die Campside in Dresden

Seit ich das MPS besuche  – und das immerhin schon seit dem Jahr 2000 – war es immer möglich, in der Nähe des MPS Geländes zu campen.

Damals schaute ich noch neidvoll auf die Camper, ich musste immer abends den Rückweg antreten und damit war die Auswahl der von mir angereisten MPS Standorte recht begrenzt.

Von Bremen aus bin ich damals regelmäßig nach Rastede, Bückeburg und Öjendorf gefahren, zuweilen nach Hohenweststedt.

2008 traf ich dann die Entscheidung zu campen und es wurden immer mehr Standorte, die ich anfuhr, in den vergangenen Jahren mindestens 13 pro Saison.

Trotz der empfindlichen Preiserhöhung für die Campside werde ich das auch in Zukunft tun.

Aber ich glaube, das war eine falsche strategische Entscheidung der MPS Verantwortlichen.

Ich glaube unbenommen, dass die Kosten für die Campside in den letzten Jahren immens gestiegen sind. Bestimmt auch deswegen, weil Landwirte erkannt haben, dass sie hier durch verpachten der Fläche eine gute Einnahmequelle haben und weil durch gestiegene Sicherheitsanforderungen Auflagen gemacht wurden, die einfach kostspielig sind.

Ich möchte nicht wissen, was der Betrieb der Flutlichtmasten für eine Nacht kostet. Weiterlesen

Einstimmung für die MPS Saison

Die MPS Party in der Westfallenhalle Dortmund

Das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum von Gisbert Hiller kann man aus vielerlei Gründen besuchen: Die familienfreundlichen Sonntage verlangen von Kindern und Großeltern keinen Eintritt und garantieren einen Tag, der zu kurz ist, für die vielen Attraktionen und erlebmisse, die der Markt bietet.

Und sie bieten für die Eltern eine ruhige Nacht obendrein, die Kinder sind nämlich garantiert K.O.  vom Spielen in den Strohhaufen, dem Zuschauen bei den Ritterspielen, dem Rumtoben auf dem Platz und schlafen diesen “Erlebnisrausch” erst mal ordentlich aus .

Ich habe zwei Töchter groß gezogen, ich weiß wovon ich rede.

Für mich das Schönste auf dem Markt ist die Musik. Auch wenn ich nicht jede Band toll finde, die da auf der Bühne steht, höre ich mir in der Regel doch jede einmal ein ganzes Set, also Minimum 30 Minuten, an.

Und auch wenn eine Band danach in die Kategorie “trifft nicht meinen Geschmack”  wandert, höre ich im Laufe der Saison immer mal wieder rein und erlebe  Überraschungen.

Wenn Ihr Überraschungen erleben wollt, solltet Ihr Euch gebührend auf die Saison einstimmen – und da hilft definitiv der Besuch der Westfalenhalle 1 vom 4. – 6.4. 2014 – denn da treten die Lieblinge der Saison auf.

Wer erinnert sich von den eingefleischten Fans nicht an die großartige Nacht im Fredenbaumpark mit Knasterbart? Bis in die frühen Morgenstunden haben die vor hunderten, begeistert mitmachenden Fans das längste Nacht Konzert der MPS Geschichte gebracht.

Ich muss zugeben, ich habe geschwächelt und nach nur drei Stunden aufgegeben …

Das Auftaktkonzert in den Westfalenhallen hatte im letzten Jahr Premiere – und war ein großartiger Erfolg und eine ebenso großartige Party.

MPS Party im April 2014Dieses Jahr wird´s noch größer, typisch für Gisi, denn ich hab in den nun mittlerweile 14 Jahren, in denen ich das MPS kenne, nie erlebt, dass er sich auf einem Erfolg ausruht.

Er will es immer noch ein Tick besser machen. Also packt er noch ein Special für unsere Gothic Freunde drauf.

Und bringt die Größen dieser Szene eben am Freitag auf die Bühne.

Wenn das Wochenende nun mal da ist, warum dann nicht voll und ganz nutzen?

Nun mag es ja tatsächlich auch Mitbürger in dieser wunderschönen Republik geben, die das MPS noch überhaupt nicht kennen.

Auch wenn 25 Euro Eintritt für Letzte Instanz, Nachtgeschrei, Cultus Ferrox, Dunkelschön, Tanzwut und Fejd am Freitag sicher nicht viel ist und die 45 Euro  am Samstag für Metusa, Omnia, Knasterbart, Cobblestones, Corvus Corax, Feuerschwanz, Fiddlers Green und Saltatio Mortis sehr gut angelegt sind – es gibt einen kostenlosen Markt und dort natürlich auch kostenlose Auftritte von Bands.

Und wer da nicht Lust auf mehr kriegt hat selber schuld und soll zum Blauen Bock beim Äpplewoi schunkeln – wobei ich sicher nix gegen diese Veranstaltung sagen will, es ist halt nur nicht meine  Welt.

Auf jeden fall sieht man, dass das Hingehen lohnt, Hotels und Unterkünfte gibt es in Dortmund zuhauf, auch im bezahlbaren Rahmen und die Party ist einfach nur geil.

Ach ja, wer gewandet am Samstag erscheint, bekommt nach Aussagen des Veranstalters auch noch zwei Tageskarten für einen beliebigen MPS – Ort in Deutschland dazu.

In der  Bilanz würde ich da mal sagen – eines ist kostenlos, entweder die MPS Konzert Party oder eben das MPS irgendwo in Deutschland.

Es gibt als Musikfan des MPS also überhaupt keinen Grund, vom 04.- 06.4.2014 auf die Spaßbremse  zu treten und NICHT auf die Party zu kommen.

Die Veranstaltung ist ein Muss! Also ich muss da hin, Du doch auch, oder?

Damit es Dir leichter fällt, startet in Kürze die Verlosung von 10 Freikarten für Freitag und 10 Freikarten für Samstag hier auf diesem Blog.

Und da ich natürlich dabei bin und natürlich auch gewandet komme, werde ich die Freikarten, die ich für die Saison bekomme, hier auch noch verlosen.

Trinken wir einen kleinen Met zusammen in Dortmund und rocken bei SaMo richtig ab?

Große Verlosung zur MPS Party in den Dortmunder Westfalenhallen

gisi_ganz_seitwärts

Gisbert Hiller wird ja oft vorgeworfen, er zocke die Leute ab, die Preise wären überteuert, die Preise steigen ständig und was weiß ich noch alles.

Nun stellt er dem MPS Fan Blog völlig unkompliziert mal eben so 20 Freikarten für die große MPS Sause vom 4. – 6. April für eine Verlosungsaktion zur Verfügung.

10 für den Freitag und 10 für den Samstag.

Das sind mal eben Preise im Wert von 700 Euro.

Ich hatte angefragt, ob ich etwas zur Verlosung bekommen könnte und bekomme auf meine Mail völlig unbürokratisch dieses tolle Angebot.

Also liebe Leser, schaut fleißig auf den Blog, denn ab nächster Woche werde ich die Karten einzeln verlosen und ich werde versuchen, diesen tollen Preis noch weiter zu veredeln, mit Autogrammen eurer Lieblingsgruppen.

Zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an Gisbert Hiller, für diese tolle Möglichkeit! Ich wüsste keinen anderen Veranstalter, der das so unkompliziert möglich macht.

Und ihr solltet Euch vorbereiten auf die Party, denn euch werden die Lieblingsbands des MPS einheizen und am Freitag echte Größen aus der Szene wie Tanzwut, Dunkelschön, Fejd, Cultus Ferrox und noch mehr und am Samstag dann Omnia, Cobblestones, die fantastischen Saltatio Mortis und noch viel mehr.

Und ihr solltet Euch vorbereiten auf die Verlosung, denn ich werde mir ein Quiz rund um das MPS ausdenken und aus den richtigen Antworten die Gewinner ermitteln.

Für alle, die nicht die Tageskarten gewinnen: Die Wochenendkarte kostet 60 Euro, das ist gut angelegtes Geld, denn es gibt Spaß pur und jede Menge saugeile Musik auf die Ohren.

Ich hoffe, dass ich mindestens am Samstag dabei bin und dann mit dem einen oder anderen Gewinner ein kleines Interview durchführen kann.

Also Leute, reserviert den 4. – 6. April, denn es gibt keine Verlierer sondern nur Gewinner auf dieser Party.

Wir sehen uns doch, oder?

MPS? Remeringhausen? Leipzig?

MPS_Remeringhausen-76Nun entbrennt eine ganz ganz seltsame Diskussion auf dem großen Buch der Fratzen, Facebook.

Gisbert Hiller hat die Chance, ein MPS in Leipzig zu veranstalten. So weit so gut. Der Osten ist ja eh MPS Entwicklungsland. Nix gegen unsere ostdeutschen Fans, aber die Veranstaltung ist a) nicht bekannt da und b) hab ich keine Ahnung, wie dort generell das Thema mittelalterliche Märkte dort ankommt.

Ich bin schon der Meinung, dass Gisi mit der nunmehr 20 jährigen Erfahrung durchaus ein tragfähiges Konzept zur Entwicklung des MPS in Ostdeutschland hinkriegt, schließlich ist es ja auch sein Risiko und damit sein Geld, das er da trägt.

Aber… nun kommt er und sagt, wenn es bis zum 5. Februar keine 3000 Vorbestellungen für Remeringhausen gibt, dann kippt er Remeringhausen und geht nach Leipzig.

Und natürlich gibt es einen Aufschrei in den Kommentaren zu dieser Ankündigung. Bei Facebook.  Nun muss man die Ernsthaftigkeit der Kommentare und Meinungsäußerungen bei Facebook einmal kurz hinterfragen.  Die geht  nach der Formel Anzahl der Kommentare geteilt durch den Faktor  Sinnhaft mal drei – gegen null. Was ich damit ausdrücken will: Auch wenn von 100 Kommentaren 60 gegen etwas sind, ist das mit Sicherheit kein Indiz für den erfahrenen Geschäftsmann , dass er das Ergebnis einer ernsthaften Marktanalyse vor sich hat. Die Diskussion ist müßig: 3000 Karten sind absolut utopisch. MPS Leipzig: das ist Realität.

Schon gar nicht, wenn man fordert, dass innerhalb von 3 Wochen eine Vorbestellung von  3000  Tickets, was ja einem Umsatz von ca.  60.000 Euro entsprechen würde, erfolgen solle.

So würde ich auch gerne meine Risiken im Berufsleben minimieren. Leider ist das utopisch.  Nun reagiert aber die Volksseele recht empört auf die Ankündigung von Gisi, Leipzig durchzuführen und Remeringhausen zu kippen.

Das nun folgende Schauspiel in Facebook lässt sich schwer beschreiben, lest es am besten selbst. Ich persönlich rate dem 2,04 Meter großen und 140 Kg schweren Gisi (eigene Angaben) mit meinen 1,83 m Körpergröße und knapp 90 kg (meine vertrauenswürdigen Angaben): Mach klar was Du willst.

Wenn Remeringhausen aus Deiner Sicht finanziell riskant ist, lass es bleiben. Toller Standort und Verlust ist keine Erfolgsformel.

Wenn Du Dir mehr von Leipzig erhoffst , probiere es aus. Aber kommuniziere es ehrlich. Wir werden es verstehen.