750323 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

SaMo

Ein genialer Saisonauftakt – die MPS Party in Dortmund

MPS Party Westfalenhalle

MPS Party in der Dortmunder Westfalenhalle und es gibt nur Gewinner! Zunächst einmal gratuliert der MPS Fan Blog den Gewinnerinnen und dem Gewinnern aus dem großen  MPS Quiz.

Gewonnen haben : Markus , Jeanette, Sabine, Gina, Birgit, Jessi, Andreas, Tanja und Lena.

Ich habe allen eine mail geschrieben, denn es ist notwendig geworden, über die Gästeliste des MPS zu gehen.

Die Druckerei hat offensichtlich zu spät versandt, so dass die Karten bei mir nicht mehr rechtzeitig eingetroffen sind. Kathrin vom MPS schrieb mir aber: “ Falls das alles nicht mehr klappen sollte, nenn mir doch bitte die Kontaktdaten (Name und Adresse) der Gewinner, dann kann ich diese noch bis Donnerstag Nachmittag auf die Gästeliste setzten….”. Na also, denen fällt immer eine gute Lösung ein!

programm_DortmundWenn ihr nicht in den Genuss einer Freikarte gekommen seid, dann könnt ihr trotzdem noch kostenlos reinkommen.

Gisi schrieb gestern auf Facebook, das eine mail an freikarten@spectaculum.de  genügt, wenn ihr aus einem Pflegeberuf kommt (Arbeitgeber und Telefonnummer zum überprüfen angeben) und solltet ihr in einer Notlage sein und arbeitslos oder Hartz 4 Empfänger sein: eine mail mit kurzer Begründung und freier Eintritt ist euch sicher. Das nenn’  ich soziale Marktwirtschaft.

Aber alle, die Eintritt bezahlen müssen, haben dennoch nicht verloren.  Wenn man sich das Hammerprogramm mal anschaut, dann sind 55 Euro an der Tageskasse super angelegt.

Und das wird im Laufe des Tages dann billiger. Wo gibt`s das sonst?

Wir feiern mit Metusa , Cobblestones, Corvus Corax, Omnia, Duivelspack, Fiddlers Green, Das Niveau, SaMo, Feuerschwanz und Knasterbart. Das sind die Publikumslieblinge des MPS und garantieren Spaß ohne Ende.

Den Muskelkater vom tanzen habt ihr euch allerdings selbst zuzuschreiben.

Vor der Halle erwartet Euch noch ein kostenfreier Markt mit ebenfalls toller Musik:

Satolstellamanderfanz, Mr Hurley und die Pulveraffen und Faey geben uns bis 23 Uhr ordentlich auf die Ohren, und das gänzlich kostenfrei!

Und Sonntag geht`s weiter auf dem Markt: von 12:00 bis 20:00 spielen nochmals Mr. Hurley und die Pulveraffen und Rapalje ebenfalls kostenlos, auf!

Die Bands warten mit jeder Menge Neuerungen auf: Omnia hat versprochen das neue Album Earth Warrior mitzubringen, d. h. man kann es kaufen und sie werden sicher so manches davon auf die Bühne bringen.

Metusa ist ja bedauerlicherweise nicht mehr mit Anja unterwegs, hat aber zwei neue Musikerinnen im Gepäck, auf die ich sehr gespannt bin.

Corvus Corax hat man lange nicht mehr auf einem MPS gesehen und zum ersten mal sieht man den Hässlichen Hans  in hochoffizieller Mission mit dem Tod spielen.

Alle sind gespannt, ob Knasterbart den Rekord vom Fredenbaumpark bricht und wieder bis zum Morgengrauen einheizt. Ich weiß nicht, ob ich das durchhalte – aber auf jeden fall freue ich mich tierisch.

Sehen wir uns auf ein Bierchen vor der Bühne?

Von Rittern, Helden und anderen lieben Menschen

Von Rittern, Helden und anderen lieben Menschen

MPS Bückeburg 2013 HeerlagerDas Wochenende in Bückeburg startete für mich leider erst nach der Arbeit um 15.00 Uhr. Bis dahin mussten sich meine Kollegen mit einer ziemlich aufgedrehten Savi abfinden. Ich glaube, sobald ich das Haus verlassen habe, ein erleichtertes Aufatmen gehört zu haben, gefolgt von den Worten „Endlich ist sie weg!“

Es folgte noch eine ellenlange Bahnfahrt, die ich zum Glück ab Duisburg nicht allein bestreiten musste, denn Andreas hatte sich dazu gesellt und so wurde die Fahrt doch recht kurzweilig.

In Minden holte uns dann, Odin sei Dank, Tom ab und ersparte uns so lästiges Umsteigen mit dem ganzen Gepäck.

Dank Toms Bleifuß war die Campside schnell erreicht. Wir fanden einen wunderschönen Platz, konnten die Zelte aufbauen und dann endlich den Grill anschmeißen.

Später am Abend bekamen wir noch liebe Gesellschaft von zwei Schweizern, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Sie schlugen ihr Heim neben unserem auf und bereicherten so die Runde.

Natürlich durfte zu späterer Stunde die obligatorische Gang über die Campside nicht fehlen. Hierbei auch wieder nette Leute getroffen, wobei sich eine Dreiertruppe junger Männer sofort in mein Herz geschlichen hat. Denn die hatten doch tatsächlich mein heißgeliebtes Odin dabei! Fantastisch, diesen herrlichen Trunk schon vor Marktbeginn zu genießen.

Zu späterer Stunde machte ich noch Bekanntschaft mit einem Kaninchenloch, das dafür sorgen sollte, dass ich einmal mit einer ganz neuen Einrichtung des MPS Bekanntschaft schließen würde. Aber dazu später mehr.

Samstag Morgen gab mein Zelt seinen Geist auf und war nicht mehr zu gebrauchen. Irgendein Verlust ereilt mich auf dem MPS immer, dieses Mal war es also meine Unterkunft. Scheint ein Fluch auf mir zu lasten, denn wenig später ging auch noch meine Kamera zu Bruch. Nun gut….Nachdem der Tag so mies begonnen hatte, konnte es eigentlich nur noch besser werden.

Dachte ich, aber bekanntlich kommt es immer anders als man denkt.

Besagtes Kaninchenloch von letzter Nacht hatte nämlich dafür gesorgt, dass ich mir den Zeigefinger der rechten Hand massiv verletzt hatte. Soviel Odin konnte ich zu so früher Stunde nicht trinken, also ging ich meinen Begleitern mit meiner Jammerei ziemlich auf die Nerven, was Andreas dazu veranlasste, mich während der Markteröffnung zu verlassen, einmal quer über das ganze Gelände zu rennen und mit einem Sanitäter im Schlepptau wieder zu kommen. Und dieser brachte eine herrliche Eispackung mit, was dem Finger etwas die Schmerzen nahm. Seitdem habe ich einen neuen Helden. Weiterlesen