729260 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Corvus Corax

Der Count Down läuft – Saisonstart für das MPS in Luhmühlen

Corvus Corax bei der MPS Party in DortmundWas hat der Kolkrabe mit dem Saisonauftakt des MPS in Luhmühlen zu tun? Ganz einfach! Der wissenschaftliche Name dieses Federvieh in schwarz, Begleiter des  nordischen Göttervater Odin  als Kolkrabe Hugin oder Munin, ist Corvus Corax.

Und just jene Gruppe spielt uns auf dem MPS in Luhmühlen auf und für den Kenner der Szene ist das ein absoluter Kracher.

Wir werden dieser Band noch mehrfach in dieser Saison begegnen können und ich kann jetzt schon versprechen – das wird jedes Mal ein Highlight!

Wer es nicht glaubt, hört sich einfach mal Corvus Corax an. Und zwar beispielsweise hier.

Und für all diejenigen, die sich immer wieder über Preiserhöhungen aufregen: Allein ein Auftritt dieser Band kostet in der Regel das Gleiche oder mehr wie der MPS Eintritt eines ganzen Tages.

Und zu guter Musik von nicht nur einer Band  erwarten Euch in Luhmühlen  auch noch Schaukampfgruppen, Feuerkünstler, Hexen, Zauberer, Bettler, wildgewordene und spitzzüngige Mönche, das bunte Treiben der Heerlager, Drachenschänke, Hanfladen, Ars Equitandi …

Freut Euch nächste Woche auf einen weiteren Bericht mit  – hoffentlich – einer tollen Überraschung zu Luhmühlen.

Der Vorbericht mit jede Menge Infos zu Band, zum Veranstaltungsort, Anfahrt, Campside und Künstler kömmt nächste Woche auf diesem Blog.

Bis dahin, stellt den Met kalt, haut die neue Scheibe von Omnia rein, oder das schwarze IXI von SaMo, wir lesen uns!

Ein genialer Saisonauftakt – die MPS Party in Dortmund

MPS Party Westfalenhalle

MPS Party in der Dortmunder Westfalenhalle und es gibt nur Gewinner! Zunächst einmal gratuliert der MPS Fan Blog den Gewinnerinnen und dem Gewinnern aus dem großen  MPS Quiz.

Gewonnen haben : Markus , Jeanette, Sabine, Gina, Birgit, Jessi, Andreas, Tanja und Lena.

Ich habe allen eine mail geschrieben, denn es ist notwendig geworden, über die Gästeliste des MPS zu gehen.

Die Druckerei hat offensichtlich zu spät versandt, so dass die Karten bei mir nicht mehr rechtzeitig eingetroffen sind. Kathrin vom MPS schrieb mir aber: “ Falls das alles nicht mehr klappen sollte, nenn mir doch bitte die Kontaktdaten (Name und Adresse) der Gewinner, dann kann ich diese noch bis Donnerstag Nachmittag auf die Gästeliste setzten….”. Na also, denen fällt immer eine gute Lösung ein!

programm_DortmundWenn ihr nicht in den Genuss einer Freikarte gekommen seid, dann könnt ihr trotzdem noch kostenlos reinkommen.

Gisi schrieb gestern auf Facebook, das eine mail an freikarten@spectaculum.de  genügt, wenn ihr aus einem Pflegeberuf kommt (Arbeitgeber und Telefonnummer zum überprüfen angeben) und solltet ihr in einer Notlage sein und arbeitslos oder Hartz 4 Empfänger sein: eine mail mit kurzer Begründung und freier Eintritt ist euch sicher. Das nenn’  ich soziale Marktwirtschaft.

Aber alle, die Eintritt bezahlen müssen, haben dennoch nicht verloren.  Wenn man sich das Hammerprogramm mal anschaut, dann sind 55 Euro an der Tageskasse super angelegt.

Und das wird im Laufe des Tages dann billiger. Wo gibt`s das sonst?

Wir feiern mit Metusa , Cobblestones, Corvus Corax, Omnia, Duivelspack, Fiddlers Green, Das Niveau, SaMo, Feuerschwanz und Knasterbart. Das sind die Publikumslieblinge des MPS und garantieren Spaß ohne Ende.

Den Muskelkater vom tanzen habt ihr euch allerdings selbst zuzuschreiben.

Vor der Halle erwartet Euch noch ein kostenfreier Markt mit ebenfalls toller Musik:

Satolstellamanderfanz, Mr Hurley und die Pulveraffen und Faey geben uns bis 23 Uhr ordentlich auf die Ohren, und das gänzlich kostenfrei!

Und Sonntag geht`s weiter auf dem Markt: von 12:00 bis 20:00 spielen nochmals Mr. Hurley und die Pulveraffen und Rapalje ebenfalls kostenlos, auf!

Die Bands warten mit jeder Menge Neuerungen auf: Omnia hat versprochen das neue Album Earth Warrior mitzubringen, d. h. man kann es kaufen und sie werden sicher so manches davon auf die Bühne bringen.

Metusa ist ja bedauerlicherweise nicht mehr mit Anja unterwegs, hat aber zwei neue Musikerinnen im Gepäck, auf die ich sehr gespannt bin.

Corvus Corax hat man lange nicht mehr auf einem MPS gesehen und zum ersten mal sieht man den Hässlichen Hans  in hochoffizieller Mission mit dem Tod spielen.

Alle sind gespannt, ob Knasterbart den Rekord vom Fredenbaumpark bricht und wieder bis zum Morgengrauen einheizt. Ich weiß nicht, ob ich das durchhalte – aber auf jeden fall freue ich mich tierisch.

Sehen wir uns auf ein Bierchen vor der Bühne?