781615 Besucher seit 23.07.2010

Kategoriern

Luhmühlen

Ihr seid noch nicht heiß auf das MPS in Luhmühlen?

… dann solltet ihr Euch am Freitag vorher einheizen lassen! image

Radio hört man heute bekanntlich ziemlich gut über das Web und in diese Kategorie fällt auch das Angel Devil Radio.

Die haben sich was ganz Besonderes überlegt: am Freitag, dem 17.4.2015  können von 16:00 – 20:00, vielleicht auch länger,  Musikwünsche speziell von MPS Begeisterten zur Einstimmung auf das MPS in Luhmühlen abgegeben werden.

Skypt oder ruft sie einfach an: 05331-8042844 und hinterlasst den Wunsch auf dem Anrufbeantworter!

Ihr erreicht das Radio natürlich auch über die Internetadresse. Oder ladet die App herunter.

Alles zu dieser guten Idee könnt ihr natürlich auch im großen Buch der Fratzen nachlesen, das Radio hat eine eigene Seite, die ihr hier erreicht.

Sollte hier so langsam wieder etwas wie das legendäre MPS Radio entstehen?

Ich würde es der Fangemeinde wünschen!

Aber unabhängig davon, ob ihr vorher Radio hört oder nicht,  wir rocken doch zusammen am Samstag vor der Omnia Bühne und trinken ein Horn zusammen?

Bis dahin: Gehabt Euch!

Freikartenverlosung für das MPS Luhmühlen

Der MPS Fan Blog kündigte die Verlosung von 5 x 2 Freikarten für die ersten MPS Veranstaltungen an. Leider wird es mindestens für die Veranstaltung in Luhmühlen nicht klappen und für Bad Säckingen ist es auch eher unwahrscheinlich.

Der Grund hierfür ist, dass die Druckerei das MPS Team noch nicht beliefert hat und die dann logischerweise auch nichts an mich schicken konnten. Es tut mir leid, dass es für Luhmühlen nicht klappt, die neuen Quizfragen für die Verlosung sind schon fertig.

Ich hoffe, ich kann mein Versprechen wenigstens für Dortmund und die weiteren Veranstaltungen einlösen.  Ich hoffe, ich treffe euch trotzdem in Luhmühlen an der Drachenschänke oder bei einem Tänzchen mit Versengold! Gehabt euch!

EILMELDUNG —- HEINO SINGT RAMMSTEIN IN LUHMÜHLEN —- HELENE FISCHER EINGEBUCHT —–

Heino hat sich für das MPS extra ein neues outfit zugelegtDas ist ein Kracher! Der MPS Fan Blog hat aus nahezu sicherer, authentischer Quelle und aus für gewöhnlich recht gut interessierten Kreisen gehört, dass Heino auf dem MPS in Luhmühlen Rammstein singt!

Und es kommt noch besser: Helene Fischer heizt der Fangemeinde ebenfalls ein, wenn auch mit textlich leicht veränderten Songs.

Doch der Reihe nach.

Ich erfuhr gestern vom verwegenen Plan des Gisbert Hiller für das MPS Luhmühlen.

Sein Statement dazu war zunächst “Kein Kommentar” doch auf beharrliches Nachfragen ( ich habe mein Outlook so konfiguriert, dass es alle zwei Sekunden eine Mail an den umtriebigen Veranstalter schickte – gleichzeitig an seine höchst geheimprivate Mailadresse und als SMS an seine höchstgeheime Handynummer – nach einer Stunde gab er auf) sagte er mürrisch: “ Ja, auf Druck der Security, die endlich einmal ein nicht so gut besuchtes MPS erleben wollten und einiger Standbetreiber habe ich die beiden Künstler gefragt und sie haben zugesagt!”.

Dem ging ich auf den Grund.

Heino hat sich bei einem renommierten Gewandmacher, Karl Lager – Feld, ein exakt auf das MPS zugeschnittenes Gewand machen lassen.

Er erteilte mir gestern Abend eine kleine Privataudienz und verriet mir: “Zunächst hatte ich Schwierigkeiten mit der Sonnenbrille, aber nachdem die Gesichtsmaske so angepasst wurde, dass sie über der Brille getragen werden kann, ging es dann doch!”

Er verriet mir außerdem, dass er das Thema MPS schon längere Zeit mit Dieter Bohlen besprochen hätte. Er deutete an, dass Bohlen demnächst für ein DSDS Casting anfragen wolle und für die Jury Knasterbart gewinnen wolle.Bruder Rectus stösst Vegetariern sauer auf

Wir wünschen dem Pop Veteran viel Glück bei dem Unterfangen!

Die nächste Sensation ist Helene Fischer, die auf Betreiben vegetarisch anbietender Gastronomen (die sogenannten VaG´s) engagiert wurde.

Die Vag´s ärgern sich nämlich gewaltig über die Anspielungen von Bruder Rectus auf jeder Markteröffnung über vegetarische oder vegane Lebensweise.

Eine Standbetreiberin, die Salat in drei veganen Soßen anbietet und namentlich nicht genannt werden will, sagte über ihn: “Ich wünsche ihm jede Menge Blattläuse am <ZENSIERT> und keine Arme, sich zu kratzen!”.

Die Vag´s erhoffen sich durch Helene Fischer einen Schub in der Außenwirkung und Verbesserung der Geschäfte.

Ich habe Helene noch in dieser stürmischen Nacht angerufen. Zunächst war sie ein bisschen verstört, als sie um 3.00 Uhr den Hörer abnahm, aber nachdem sie etwa 10 Minuten später so richtig wach war ( ich hatte ihr vorgegaukelt, dass sie eine Riesenerbschaft eines unglücklich verliebten Fans gemacht hatte, der sich aus nicht erwiderter Liebe in einem fass Allgebräu ersäuft hatte – ganz nach dem Vorbild von Versengold) war sie gesprächsbereit.

“Ich habe meinen Welterfolg umgeschrieben, er heißt jetzt ‘Bratenlos durch die Nacht’ “.

Sie war denn doch ein bisschen ärgerlich, als ich ihr dann erzählte, dass die Erbschaft nur ein Trick gewesen ist.

Aber da ich mich auch als Vegetarier zu erkennen gegeben habe (wir haben so Geheimzeichen, z.B. eine Sojasprosse hinter dem rechten Ohr, oder Schlüsselwörter wie, So, ja, dann will ich mal…) hat sie mir nach nur 40 Minuten Gespräch verziehen.

Ich bleibe natürlich für Euch am Ball, hoffen wir, dass die beiden Ikonen des Deutschen Schlagers noch oft au dem MPS zu bewundern sind!

Das MPS ist authentisch!

Gisbert Hiller als OsterhaseWer behauptet, das MPS sei nicht authentisch?

Authentisch, so heißt es im Duden, bedeutet glaubwürdig sein.  Und ich glaube schon, dass das Motto “ Sei was du willst” glaubwürdig ist. 

Zumal der Veranstalter selbst ja durchaus auf verrückte Ideen kommt, so geschehen zu Ostern 2014 als er als Osterhase verkleidet die Campside Nutzer mit Ostereiern beglückte.

Die Verrücktheit des Gisbert Hiller mag so manchem Mittelalter A-Papst sauer aufstoßen.

O- Ton in einem Mittelalter Forum, in dem ich “gewagt” hatte, mich als MPS Fan zu bekennen: “Dem sollte man verbieten, den Begriff Mittelalter im Veranstaltungsnamen zu führen. Das hat nichts mit Mittelalter zu tun!” 

Nun sind wir in Deutschland frei in der Namenswahl, wenn es nicht gegen Sitte, Anstand und Recht verstößt, was ja beim Mittelalterlich Phantasie Spectaculum definitiv nicht der Fall ist.

Mein Mittelalter A Papst mag ja gern auch weiter den sanften Geräuschen von Zimbeln und vorsichtig gepusteten Sackpfeifen auf dem Markt seines Vertrauens  lauschen.

Und hinterher bei einem kräftigen Kräutertee (selbstverständlich bei der authentischen Mittelalter Kräuterfrau nach garantiert im Mittelhochdeutsch gehaltenen Verkaufsgespräch erworben) die Interpretation von Walter von der Vogelweide diskutieren.

Ich heb lieber mit völlig verrückten Menschen ein Horn und freu mich über tausende begeisterte und fantastisch anzusehenden Besucher.

Und natürlich diskutieren wir auch über Walter von der Vogelweide. Manchmal. Glaube ich zumindest.

Glaubwürdig und damit seit mehr als 20 Jahren sich selbst authentisch,  ist das MPS also auf jeden Fall. 

Und wenn man die Spielpläne der Saison anschaut dann gibt es nur zwei adäquate Reaktionen: Vorfreude und Spannung.

Die Saison steht vor der Tür und ich kann es kaum erwarten.

Trinken  wir zusammen einen Vanillemet in Luhmühlen?

Drachenosterhasen beim MPS Saisonauftakt in Luhmühlen

Endlich geht es wieder los und die Fangemeinde jubelt. Gisbert Hiller und sein MPS gaben sich auf dem Turniergelände zu Luhmühlen die Ehre und luden zum Saisonauftakt ein. Und die guten Voraussagen für das Wetter bewahrheiteten sich nicht ganz. Ich frage MPS_Luhmuehlen_Satrya_von_Omniamich immer, warum Voraussagen für gutes Wetter oft nicht zutreffen, die für Orkanböen aber immer…

Ich kam erst Freitag Abend an und es wurde langsam dunkel – der Zeltaufbau war nicht ganz so einfach.  ich wusste ja, was mich preismässig so erwartet, wir haben pro Person 15 Euro hingeblättert, dazu 15 Euro für das Auto.

So mancher Camper schluckte und ärgerte sich gewaltig – allein, die Diskussion ist gelaufen und es ist ja auch klar, dass die Einzelposten des MPS sich irgendwie finanziell rechnen müssen.

Dazu kam als Service von der Campside – nichts. Fünf  Dixie Klos ohne Waschgelegenheit und dann noch einmal drei Dixies, wenn man elend lange über einen riesigen Besucherparkplatz

wollte. Eine zweite Campside weiter oben hatte Strom, ob Wasser vorhanden war, weiß ich nicht.

Ich würde dieses Konzept noch einmal wirklich überdenken, zumindest Waschen sollte für die Campsideklos drin sein.

Sie war trotzdem nicht schlecht besucht, hätte aber noch jede Menge weitere Zelter aufnehmen können.

Samstag war es denn endlich soweit: trockenes, leicht windiges Wetter, zuweilen Sonne – das sind keine schlechten Bedingungen. Der Besuch war allerdings nicht dem Wetter entsprechend.

Dabei wurde musikalisch an diesem Tag aufgeboten: Corvus Corax, Kilkenny Band, Mr. Hurley und die Pulveraffen, Das Niveau, und Omnia.

Auch keine schlechte Mischung und mit Corvus Corax und Omnia zwei Hochkaräter dabei!

Mr. Hurley entwickelt sich so langsam zum Publikumsliebling, die Jungs sind ja auch urkomisch. Zur Kilkenny Band ist meine Einschätzung: das MPS ist eine Nummer zu hoch für die Band, oder sie hatten zwei rabenschwarze Tage. Nicht gut performt, nicht gut abgestimmt, nicht gut gesungen und zuweilen die Töne nicht getroffen. Dazu kam, dass einzelne Stücke recht bieder interpretiert wurden.

Wie dem auch sei, der erste Tag war wunderbar und die Händler machten ganz gut Umsatz. Man munkelt, das sogar Schwerter von gewissen Schmieden verkauft wurden. Viel Spaß!

Das Omnia und Corvus Corax wurde ziemlich gut besucht, wobei der Sound vor der Omnia Bühne recht grottig war. Dort erlebte ich auch, dass eine junge Frau mich unwirsch antippte, weil ich – und so locker 300 andere Zuschauer ihr die Sicht auf die Bühne versperrte. Menschen gibt es ….

Ostersonntag! Der Morgen war ein Gedicht, die Sonne kam früh raus, die Nacht zum Sonntag war nicht gerade warm aber nicht so bitterkalt wie die vorherige. Als ich mein Zelt verließ, lag auf den umgebenden Wiesen leichter Bodennebel. Klasse.

Wettertechnisch war der gesamte Sonntag fantastisch und das nutzen viele , um dem MPs einen Besuch abzustatten. Der Turnierplatz ist überregional bekannt und bietet ideale Bedingungen für Veranstalter und Besucher. Der Untergrund ist fest, es gibt massig saubere, fest installierte Toilettenanlagen und vor den zwei Bühnen tummelte sich allerlei musikbegeistertes Volk.

Die Stars des Tages waren – natürlich – Saltatio Mortis und  – der Drachenosterhase daselbst.

Weiterlesen

Eilnews–10 Freikarten für die nächsten 5 MPS Veranstaltungen eingetroffen

2014_luhmuehlen_a5

Ihr lest richtig! Heute trafen 10 Freikarten für die nächste Verlosung auf dem MPS Fan Blog bei mir ein.

Ich werde zwei  davon für Luhmühlen verlosen.

Morgen im Laufe des Tages ist die Verlosung online und wird am Montag Abend spätestens abgeschlossen sein, damit ich die Karten noch rechtzeitig verschicken kann.

Die Karten sind nicht an den VA Ort gebunden, wer also jetzt gewinnt und nicht nach Luhmühlen kommen kann, kann sie auf jedem anderen MPS Termin einsetzen.

Also schaut auf dem Blog vorbei und verpasst diese tolle Chance nicht!

Mein ausdrücklicher Dank geht an Gisi und sein Team, die das möglich machen.

Der Count Down läuft – Saisonstart für das MPS in Luhmühlen

Corvus Corax bei der MPS Party in DortmundWas hat der Kolkrabe mit dem Saisonauftakt des MPS in Luhmühlen zu tun? Ganz einfach! Der wissenschaftliche Name dieses Federvieh in schwarz, Begleiter des  nordischen Göttervater Odin  als Kolkrabe Hugin oder Munin, ist Corvus Corax.

Und just jene Gruppe spielt uns auf dem MPS in Luhmühlen auf und für den Kenner der Szene ist das ein absoluter Kracher.

Wir werden dieser Band noch mehrfach in dieser Saison begegnen können und ich kann jetzt schon versprechen – das wird jedes Mal ein Highlight!

Wer es nicht glaubt, hört sich einfach mal Corvus Corax an. Und zwar beispielsweise hier.

Und für all diejenigen, die sich immer wieder über Preiserhöhungen aufregen: Allein ein Auftritt dieser Band kostet in der Regel das Gleiche oder mehr wie der MPS Eintritt eines ganzen Tages.

Und zu guter Musik von nicht nur einer Band  erwarten Euch in Luhmühlen  auch noch Schaukampfgruppen, Feuerkünstler, Hexen, Zauberer, Bettler, wildgewordene und spitzzüngige Mönche, das bunte Treiben der Heerlager, Drachenschänke, Hanfladen, Ars Equitandi …

Freut Euch nächste Woche auf einen weiteren Bericht mit  – hoffentlich – einer tollen Überraschung zu Luhmühlen.

Der Vorbericht mit jede Menge Infos zu Band, zum Veranstaltungsort, Anfahrt, Campside und Künstler kömmt nächste Woche auf diesem Blog.

Bis dahin, stellt den Met kalt, haut die neue Scheibe von Omnia rein, oder das schwarze IXI von SaMo, wir lesen uns!