Eine einzigartige Themenwelt erwartet Euch

Nun geht es bald los: vom 24.07.20 – 04.10.20 startet Gisbert Hiller ein einzigartiges Projekt, das es ohne die Corona Krise wohl nicht gegeben hätte.

Statt rauschender Nächte und einer Woche Urlaub in Bückeburg ziehen Dinosaurier, Urmenschen, Piraten, Monster und Ritter auf das Gelände.

Das klingt großartig und – wenn man die Geschichte des MPS kennt – wird es großartig.

Denn in kleinen Dimensionen zu denken ist einfach nicht das Ding von Gisbert Hiller. Das hat ihm in der Vergangenheit natürlich auch Kritik und Neid eingetragen. Aber davon hat sich der Veranstalter niemals abhalten lassen, auch scheinbare Niederlagen, wie damals die Veranstaltungen im Harz oder der Versuch, das Gelände in Dresden zu entwickeln, führte nur zu neuen großartigen Ideen.

Eigentlich war es logisch, dass aus der Corona Krise etwas Neues und Großes entstehen würde, denn Aufgeben liegt einfach nicht in den Genen des Gisbert Hiller. Aber wie immer gibt es Reichsbedenkenträger.

Schreibt die Schaumburger Zeitung am 8.7. noch neutral, dass der Skulpturenpark geöffnet wird, gibt es schon am gleichen Tag einen Beitrag des Chefredakteurs: Der Tod kann zu Hause bleiben.

Er versteigt sich zu folgender Aussage:

“Liest man die vollmundigen Ankündigungen des umtriebigen Veranstalters, so drängt sich ein Verdacht Weiterlesen

Corona Zeit–doch das MPS gibt nicht auf

Lange Zeit gab es auf dem MPS Fan Blog nichts Aktuelles zu lesen. Das lag vor allem daran, dass sich meine Lebensumstände geändert haben und ich weniger Zeit für all die schönen Nebensächlichkeiten des Lebens hatte, die das Leben so erträglich machen. Selbstverständlich war ich auch in dieser Zeit auf dem einen oder anderem MPS, aber eben nicht mehr so häufig, wie früher. Doch damit ist nun Schluss. Die durch die Coronakrise hervorgerufene Abstinenz von meinem geliebten Festival zwingt mich quasi zum Handeln.

Wer glaubt, dass das aktuelle Verbot von Großveranstaltungen unseren “Drachen daselbst” zur Untätigkeit verdammt hat, irrt sich gewaltig und kennt Gisbert Hiller nicht. Als sich abzeichnete, dass zumindest  die frühen Termine nicht haltbar sind, bemühte er sich um Ersatztermine im Herbst. Das ist nicht so einfach, wie sich das vielleicht anhört. Da reicht nicht einfach mal ein Anruf bei der Behörde nach dem Motto, können wir mal ´nen Termin verschieben? Bevor eine Veranstaltung durchgeführt wird, müssen Pläne erstellt, Künstler angefragt und gebucht werden, Verträge geschlossen, Genehmigungen eingeholt werden. Ein Haufen Arbeit, die von Menschen gemacht wird, die auch Geld dafür sehen wollen.

Man kann sich alleine für diesen Kraftakt vorstellen, was da für ein Aufwand betrieben werden … Weiterlesen

MPS Telgte : Faun und nass bis auf die Haut

Das war in vielerlei Hinsicht ein besondere MPS in Telgte: Zum einen ist es seit Jahren das erste MPS in Telgte, dem kein Lichtermarkt am Standort im Dezember folgt.

Dann ist es einer der ältesten bespielten Standorte und es ist ein festes Element in der Jahresplanung.

Das Gelände direkt an der Ems ist ja auch zu schön.

Zudem ist das MPS Telgte im letzten Jahr das für mich bisher schönste MPS gewesen, rein aus privaten Gründen, das hatte so gut wie nichts mit dem MPS selbst  zu tun.

Was also würde Telgte für mich 2015 bringen?

Wer nochmal nachlesen möchte, was vor einem Jahr in Telgte passierte, liest hier nach. Es gibt Parallelen.

Vorweg: Es war auch diesmal wunderschön und sehr erlebnisreich.

Ich bin letztendlich doch nicht alleine nach Telgte angereist,  sondern in sehr schöner Begleitung. Die war allerdings schon lange nicht mehr auf dem MPS war und kennt die Mittelalterszene eher  von den Fogelvrei Märkten her, die zwar anfänglich mit Gisi zusammengearbeitet haben aber dann einen anderen Weg gegangen sind.

Ich konnte und wollte meine Begleiterin nicht vom MPS überzeugen, jeder sei das was er oder sie will, und ich will MPS. Allerdings fand sie Read more

Der MPS Fan Blog verlost wieder Freikarten

Zugegeben, der Scan der Eintrittskarte ist schon ein bisschen älter.

Sie datiert von 2011 und auf der Rückseite des Tickets sind zum Teil Veranstaltungsorte aufgeführt, die heute nicht mehr bespielt werden.

Was jedoch damals wie heute gilt: das MPS geht auf eine großartige Tour durch ganz Deutschland. Und für Euren Veranstaltungsort könnt ihr demnächst wieder Freikarten gewinnen.

Hier auf dem MPS – Fan- Blog.

Kathrin vom MPS Team hat mir bestätigt, dass ich wieder Freikarten verlosen darf.

Und so kommen bald 5 x 2 Karten für die ersten Veranstaltungen zu mir nach Hause, die auf glückliche Gewinner warten.

Aber nichts ist umsonst in dieser Welt und vor den Erfolgt hat das Schicksal Arbeit gesetzt. Wenn ihr gewinnen wollt, müsst ihr was tun.

Ich werde mein großes MPS Quiz wieder mit neuen Fragen beschicken und die ersten beiden, die 100 % der Fragen richtig beantwortete haben, bekommen je eine Karte.

Sollte es niemanden gelingen innerhalb des Spielzeitraums die richtigen Antworten zu finden, gewinnen die beiden Bestplatzierten.

Ach ja, der guten Ordnung halber: Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewinn.

Der MPS Fan Blog ist auch keine Seite, die von Gisbert Hiller oder dem MPS Team betrieben wird, ich unterstütze aus Eigenengagement dieses … Weiterlesen

Das MPS ist authentisch!

Wer behauptet, das MPS sei nicht authentisch?

Authentisch, so heißt es im Duden, bedeutet glaubwürdig sein.  Und ich glaube schon, dass das Motto “ Sei was du willst” glaubwürdig ist. 

Zumal der Veranstalter selbst ja durchaus auf verrückte Ideen kommt, so geschehen zu Ostern 2014 als er als Osterhase verkleidet die Campside Nutzer mit Ostereiern beglückte.

Die Verrücktheit des Gisbert Hiller mag so manchem Mittelalter A-Papst sauer aufstoßen.

O- Ton in einem Mittelalter Forum, in dem ich “gewagt” hatte, mich als MPS Fan zu bekennen: “Dem sollte man verbieten, den Begriff Mittelalter im Veranstaltungsnamen zu führen. Das hat nichts mit Mittelalter zu tun!” 

Nun sind wir in Deutschland frei in der Namenswahl, wenn es nicht gegen Sitte, Anstand und Recht verstößt, was ja beim Mittelalterlich Phantasie Spectaculum definitiv nicht der Fall ist.

Mein Mittelalter A Papst mag ja gern auch weiter den sanften Geräuschen von Zimbeln und vorsichtig gepusteten Sackpfeifen auf dem Markt seines Vertrauens  lauschen.

Und hinterher bei einem kräftigen Kräutertee (selbstverständlich bei der authentischen Mittelalter Kräuterfrau nach garantiert im Mittelhochdeutsch gehaltenen Verkaufsgespräch erworben) die Interpretation von Walter von der Vogelweide diskutieren.

Ich heb lieber mit völlig verrückten Menschen ein Horn und freu mich über tausende begeisterte und fantastisch … Weiterlesen

Die Saison steht vor der Haustür

Endlich, endlich verabschiedet sich der Winter und wir können so langsam unsere Ausrüstung checken ob sie noch eine Saison durchhalten wird.

Damit ihr immer wisst, wie lange es noch bis zur nächsten Veranstaltung ist, hat der MPS Fan Blog einen Count Down eingebaut.

Wer jetzt noch keine Jahreskarte gekauft hat, sollte sich beeilen, bis zum 6.4. 2015 kostet die Karte noch 120 Euro – 160 Euro mit Benutzung der Campsite.

Ab dann kostet sie 140 Euro bzw. 180 mit Nutzung der Campsite. Ich habe schon früh bestellt und habe nur 140 Euro inklusive Campside bezahlt.

Würde ich also alle 23 Termine wahrnehmen, kostet mich das 6 Euro pro Veranstaltung. Leider schaffe ich “nur” ca. 15  Veranstaltungen, so muss ich unverschämt (günstige) 9 Euro pro Veranstaltung hinlegen.

Mit Spaßgarantie, das hab ich nicht mal beim Fußball.

Es hat sich was getan beim MPS. Bisher war es möglich, Karten günstig im Vorverkauf zu erwerben und diese dann auf einem beliebigen MPS einzusetzen. Hatte man also beispielsweise für Bückeburg 1 vorbestellt und dann war das Wetter nicht so, wie man es sich vorstellte, dann ging man eben eine Woche später hin. Oder eben nach Telgte.

Das geht nicht mehr. Der Vorverkauf ist veranstaltungsgebunden … Weiterlesen

Das MPS – nach der Saison ist vor der Saison

Kaum ist die MPS Saison 2014 vorbei,  geht es mit Hochdruck an die Analysen der abgelaufenen Spielperiode und den notwendigeren Schlussfolgerungen.

Für mich offensichtlich in der abgelaufenen Saison waren die kosteneinsparenden Veränderungen, die nichts am grundsätzlichen Konzept der Veranstaltung geändert haben.

Je nach Standort wurden nicht alle Bühnen ständig von Bands bespielt  – was der Qualität keinen Abbruch tat.

Im Gegenteil , jeder Spielort entwickelt mittlerweile sein eigenes Profil und seinen Charme, der geprägt ist von den örtlichen Rahmenbedingungen.

So haben die Gutshofstandorte Basthorst und Remeringhausen ihr eigenes Flair, an das sich das Angebot aus meiner Sicht noch entwickeln muss.

Was mir am neuen Standort Basthorst sehr gefallen hat, war die Verzahnung der lokalen Infrastruktur wie Gastronomie und Scheune mit dem genialen Nachtauftritt der Cobblestones.

Hier Folk als Nachtkonzert zu bieten ist sicher eine gute Entscheidung.

Dresden hat sich mittlerweile etabliert und ist eine geniale Veranstaltung geworden, die absoluten Lokalmatadoren sind meine Bremer Lieblingsjungs von Versengold, sie laufen sogar Saltatio Mortis den Rang ab und das will was heißen.

Die Veränderung der Markteröffnung hat nach meiner Meinung ebenfalls neuen Wind reingebracht.

Gut, man kennt nach etlichen Veranstaltungstagen die Sprüche und Dialoge genauso wie zu Zeiten des Duos Eduard von Sonnenberg … Weiterlesen

Das große MPS Quiz

Der MPS Fan Blog verlost 10 Freikarten zur großen MPS Sause in der Dortmunder Westfalenhalle , die mir der Veranstalter, Gisbert Hiller, zur Verfügung gestellt hat.

Bei all den heftigen Diskussionen, die zum MPS aufgekommen sind – wir reden hier mal eben über einen Betrag von 450 Euro, die Gisi mal eben so und ohne große bürokratische Hindernisse,  bereitstellt.

Und nicht nur das, der große Drache daselbst – und als unabhängiger Berichterstatter kann ich konstatieren, er verhält sich aus meiner Sicht wahrlich wie ein Drache – macht er noch viel mehr.

Alle Pflegeberufe, Krankenpflege, Heilpfleger und was weiß ich brauchen nur eine mail zu schreiben, und sie erhalten freien Eintritt zur genialen MPS Party in den Westfalenhallen.

Und ich habe es selbst erlebt – eine Mail genügt und es wird Euch unbürokratisch geholfen.

Das, meine lieben Leser, ist großartig. Und einzigartig.

Natürlich ist Gisbert Hiller Unternehmer und er versucht, wie jeder andere auch, seine Veranstaltung zu vermarkten.

Aber er versucht auch, sich selbst zu verwirklichen, und ein wesentlicher Bestandteil seiner Persönlichkeit, scheint mir auch sein soziales Engagement zu sein. Ob es die Aktionen für sozial oder körperlich benachteiligte Menschen sind, ob es sein spontanes Engagement für Pflegeberufe ist, ob es … Weiterlesen

Der Schlachtezauber in Bremen

Der Zauber an der Schlachte in Bremen ist nichts für Menschen mit Platzangst!

Und Menschen, die spontan mal eben auf der anderen Seite des Durchgangs an einem Stand betrachten wollen, brauchen starke Nerven und einiges an Durchsetzungsvermögen – wenn es nämlich voll ist, musst Du wie auf See navigieren: Ein Stück vorarbeiten und dann mit dem Strom auf das Ziel hintreiben lassen.

Ich hatte schon am letzten Samstag vorzeitig das Weserstadion verlassen, um garantierten Spaß mit Mr. Hurley und den Pulveraffen zu haben und nicht ansehen zu müssen, wie mein Fußballverein abgeschlachtet wird (womit gleichzeitig mehrere Dinge klar werden: 1. Es dreht sich nicht alles um das MPS bei mir, 2. ich bin kein Anhänger des FC Bayern Münchens und 3. ich bin ein spaßorientierter Mensch).

Aber in der letzten Woche hatte ich meine Kamera nicht dabei und ich war auch nur kurz da.

Am Samstag sollte das anders werden, ich wollte mir in Ruhe die Stände anschauen, musikmäßig fand ich das eh nicht so interessant.

Man muss auch lange suchen, um im Vorfeld herauszufinden, wer wann spielt. Hier sollten die Betreiber deutlich mehr Wert auf Öffentlichkeitsarbeit legen.

Mir schwante jedenfalls schon Übles, als ich den “normalen” Weihnachtsmarkt betrat.

Das … Weiterlesen

The Dolmen beim MPS in Hamburg Öjendorf

2012 waren The Dolmen der Hit auf dem MPS – wer erinnert sich nicht an die legendären Auftritte der Band  in Rastede, wo sie ihr Debut gaben und der Vogt daselbst nächtigerweise auf die Bühne stürmte  um ein, zwei Zugaben zu fordern?

Und  Dolmen gab alles, bis zur körperlichen Erschöpfung, denn so wie sie sich präsentieren, ist das sehr kraftraubend.

Auf jeden Fall hat die Band es geschafft, sich in die Herzen einer rasch anwachsenden Fangemeinde zu spielen, es folgten Auftritte in Hohenweststedt, beide Bückeburg Termine, Telgte und Öjendorf.

Und die Schar der Fans wuchs – auch wenn Kritiker behaupten, das eine Metal Band nichts auf dem MPS zu suchen hat und die Musik nun gar nichts “mittelalterliches”  an sich hätte. Unumwunden zugegeben: das Letztere stimmt. The Dolmen macht keine mittelalterliche Musik, Bassgitarre, moderne Querflöte, Akkustikgitarre und die Art des Schlagzeugs sind nicht mittelalterlich. Aber phantastisch.

Und ehrlich – unser Lieblinge von Saltatio Mortis über Rapalje, Vroudenspiel, Metusa, Elmsfeuer,  Omnia und wie sie alle heißen mögen, sind NICHT mittelalterlich – aber FANTASTISCH!

Unser musikalisches Erlebnis auf dem MPS ist geprägt von den unterschiedlichsten Richtungen: Folk und Traditionals  wie ihn Rapalje spielt. Freche Read more