Corona Zeit–doch das MPS gibt nicht auf

Lange Zeit gab es auf dem MPS Fan Blog nichts Aktuelles zu lesen. Das lag vor allem daran, dass sich meine Lebensumstände geändert haben und ich Ein Bild aus besseren Zeiten: Rapalje in Lumühlen 2016weniger Zeit für all die schönen Nebensächlichkeiten des Lebens hatte, die das Leben so erträglich machen. Selbstverständlich war ich auch in dieser Zeit auf dem einen oder anderem MPS, aber eben nicht mehr so häufig, wie früher. Doch damit ist nun Schluss. Die durch die Coronakrise hervorgerufene Abstinenz von meinem geliebten Festival zwingt mich quasi zum Handeln.

Wer glaubt, dass das aktuelle Verbot von Großveranstaltungen unseren “Drachen daselbst” zur Untätigkeit verdammt hat, irrt sich gewaltig und kennt Gisbert Hiller nicht. Als sich abzeichnete, dass zumindest  die frühen Termine nicht haltbar sind, bemühte er sich um Ersatztermine im Herbst. Das ist nicht so einfach, wie sich das vielleicht anhört. Da reicht nicht einfach mal ein Anruf bei der Behörde nach dem Motto, können wir mal ´nen Termin verschieben? Bevor eine Veranstaltung durchgeführt wird, müssen Pläne erstellt, Künstler angefragt und gebucht werden, Verträge geschlossen, Genehmigungen eingeholt werden. Ein Haufen Arbeit, die von Menschen gemacht wird, die auch Geld dafür sehen wollen.

Man kann sich alleine für diesen Kraftakt vorstellen, was da für ein Aufwand betrieben werden muss.

Wie wir alle wissen, hat sich die Krise innerhalb von zwei Monaten nicht in Nichts aufgelöst, im Gegenteil! Aber der Drache gab nicht auf und inszeniert nun in Bückeburg vom 24.7.2020 bis zum 4.10.2020 den MPS Skulpturenpark. Hoffen wir, dass dieses Projekt gelingt! das wird kein MPS, wie wir es kennen. Keine Campside, kein vielfältiges Band Angebot, keinen Pestumzug. Aber dafür “Ca. 150 Skulpturen, Dinos, Drachen, Skulpturen der griechischen Mythologie, Urzeitmenschen, Kobolde, Zwerge, Fabelwesen, Monster und für die Kinderbereiche auch Affen, Elefanten und Haie”  (Quelle: Website des Veranstalters)

Ich für meinen Fall, werde mir das ganz bestimmt anschauen. Ich hoffe, ihr auch, denn neben dem grandiosem Erlebnis, das wir mit Sicherheit erwarten dürfen, unterstützen wir eine Menge Menschen, die durch das MPS ihren Lebensunterhalt verdienen. Und die wollen wir doch auch nach der Krise wieder antreffen, oder? Also, wir sehen uns in Bückeburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*